Der Straßenkater und die Herzogin! Was nach einem Märchen klingt, ist wahr. Kater Bob ist der beste Freund von James Bowen. Der Engländer lebte jahrelang als heroinabhängiger Junkie auf Londons Straßen – bis ihm eines Tages Bob zu läuft und sein Leben verändert. Der 37-Jährige ist quasi über Nacht zum Bestseller-Autor geworden. Die emotionale Geschichte des Duos wird nun verfilmt. Bei der Premiere in London trifft der Kater auf Herzogin Kate (34). Wie das Treffen verlief, verrät James im Gespräch mit Promiflash.

Anfang November 2016 trifft Kate den kleinen Tiger und James. "Sie war sehr höflich. Sie fragte mich zum Film. Es war eine sehr nette Unterhaltung", erzählt der britische Schriftsteller erfreut. Doch besonders Bob gefiel das Aufeinandertreffen mit der Ehefrau von Prinz William (34). "Es war eine große Ehre für mich, sie zu treffen. Die Herzogin kam alleine. Sie begrüßte Bob und kraulte ihn hinter den Ohren. Bob hat es genossen!" Na, kein Wunder! Eine Kuscheleinheit der Duchess of Cambridge bekommt man ja nicht alle Tage!

Wie Bob und James zu unzertrennlichen Freunden wurden und wie der drogenabhängige Straßenmusiker dank dem Kater nach und nach den Weg zurück ins Leben findet? Das können sich die Zuschauer ab dem 12. Januar anschauen, denn da startet die herzergreifende Filmbiografie in den deutschen Kinos.

James Bowen und Kater Bob auf der "Bob, der Streuner"-Premiere in BerlinPatrick Hoffmann/WENN.com
James Bowen und Kater Bob auf der "Bob, der Streuner"-Premiere in Berlin
Herzogin Kate, Kater Bob und James Bowen auf der "Bob, der Streuner"-Premiere in LondonRICHARD POHLE/AFP/Getty Images
Herzogin Kate, Kater Bob und James Bowen auf der "Bob, der Streuner"-Premiere in London
Herzogin Kate bei der "Bob, der Streuner"-Premiere in LondonRICHARD POHLE/AFP/Getty Images
Herzogin Kate bei der "Bob, der Streuner"-Premiere in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de