Die Zwänge von Hanka Rackwitz (47) sind wahrlich DAS Thema im Dschungelcamp 2017. Die TV-Maklerin hält nicht hinter dem Berg, wenn es um ihre Angst vor Körperkontakt und Keimen jeglicher Art geht. Zuschauer und Camp-Bewohner schwanken zwischen Mitleid und Misstrauen. Vor allem die Umarmungen, die Hanka zwischendurch dann doch verteilt, geben Anlass zur Skepsis. Nach ihrem Camp-Aus am gestrigen Donnerstag macht Kader Loth (44) nun klar, dass sie Hanka kein Wort glaubt.

Wie viel Spaß die ausgeschiedenen Buschkandidaten aktuell haben, seht ihr im Clip.

"Mit einer wirklichen Angsterkrankung geht man nicht in den Dschungel. Das ist für mich nicht glaubwürdig", erklärt das Ex-Erotik-Model gegenüber Bild. Ihre letzten Camp-Momente scheinen diese Vermutung nur noch bestätigt zu haben. Da kam es nämlich wieder zu unerwartetem Körperkontakt. Bei Kaders Verabschiedung umarmte Hanka sie plötzlich. Die Dresdnerin drückte und küsste die Fünftplatzierte sogar. "Sie hat sich innerlich so über meine Abwahl gefreut, dass sie für einen Moment vergessen hat, ihre Rolle weiterzuspielen. Ansonsten ist sie eine sehr raffinierte Schauspielerin", will Kader erkannt haben. Sie habe eigentlich den Oscar verdient, nicht die Dschungelkrone, so die Ausgeschiedene. Was meint ihr – hat Kader mit ihrer Einschätzung recht?

Auch Fräulein Menke (56), die das Camp als Erste verlassen musste, kauft Hanka ihre Erkrankung nicht ab. Nach ihrem Busch-Exit erklärte die Neue-Deutsche-Welle-Sängerin, sie halte deren Angstneurosen für eine Strategie.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Kader Loth und Hanka Rackwitz im DschungelcampRTL
Kader Loth und Hanka Rackwitz im Dschungelcamp
Hanka Rackwitz im Dschungelcamp 2017RTL
Hanka Rackwitz im Dschungelcamp 2017
Kader Loth im Dschungelcamp 2017RTL
Kader Loth im Dschungelcamp 2017
Was meint ihr – hat Kader mit ihrer Einschätzung recht?2315 Stimmen
1704
Auf jeden Fall! Alles gespielt.
611
Nein, ich glaube Hanka.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de