Ist die große Belohnung nach der gewonnenen, letzten Dschungelprüfung eigentlich fair? Marc Terenzi (38), Hanka Rackwitz (47) und Florian Wess (36) spielten um Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise gegen Ratten, Mehlwürmer und Würgreiz. Vor allem "Magic Marc" musste seinen Ekel überwinden und Kuheuter-Nippel, fermentierte Eiermasse und ein Kamelhirn schlucken. Die Belohnung: Salat, ein veganer Burger und eine Tasse Kaffee für den Musiker. Besonders gemein: Statt des Hirns hätte Marc – richtig! – einen Kaffee trinken können!

Das gesamte Abendessen war die Belohnung für die überstandenen Qualen der vorangegangenen Prüfung. Hanka erspielte mit ihren Sternen drei Vorspeisen, Marc steuerte zumindest die Hauptmahlzeit bei. Und Florian gewann drei Desserts für sich und seine Mitstreiter. Außerdem durfte Flori eine Cola, Hanka ein Glas Champagner genießen und alle drei Camper erwartete eine besondere Überraschung. Das Heißgetränk war die Belohnung, die sich Marc durch den Verzehr des Kamelhirns verdient hatte. Doch die hätte er ganz ohne diesen besonderen Genuß haben können! Denn jede ekelhafte Speise hätte vorher durch etwas Leckeres ersetzt werden können. Im Fall des Hirns war das genau die Belohnung, die Marc beim Abendessen vorfand. Ist das noch fair?

Die letzte Frau im Bunde freute sich übrigens über Desinfektionsspray und Jungdesigner Flori kam in den Genuss von veganer Schokolade. Was denkt ihr? Wie fair war das Abendessen der letzten drei Camper? Stimmt ab!

Florian Wess genießt das letzte Abendessen im DschungelcampRTL
Florian Wess genießt das letzte Abendessen im Dschungelcamp
Marc Terenzi nach seiner letzten DschungelprüfungRTL
Marc Terenzi nach seiner letzten Dschungelprüfung
Hanka Rackwitz, Florian Wess und Marc Terenzi im DschungeltelefonRTL
Hanka Rackwitz, Florian Wess und Marc Terenzi im Dschungeltelefon
War die letzte Belohnung fair?4377 Stimmen
1325
Ja, war doch ordentlich!
3052
Nein, fies vor allem für Marc!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de