In Hollywood ist Tom Hardy (39) ein heiß begehrter Superstar – In England hat sich der "Mad Max"-Star jetzt allerdings ordentlich die Finger verbrannt: Mit seiner BBC-Mini-Serie "Taboo" verlor er unglaubliche zwei Millionen Pfund!

Dabei liegt das Projekt dem Batman-Schauspieler, der sich seinen Filmrollen voll hingibt, besonders am Herzen: Bereits vor sieben Jahren schrieb er gemeinsam mit seinem Vater Edward 'Chips' Hardy das Drehbuch über einen Afrika-Rückkehrer zur Kolonialzeit. Außerdem produzierte er die TV-Show und spielte auch noch die Hauptrolle! Trotz guter Kritiken blieb die neunteilige BBC-Serie weit hinter den hohen Erwartungen zurück: Von 10,4 Millionen Pfund Produktionskosten konnte "Taboo" bisher nur 8,4 Millionen wieder einspielen!

Den Hollywoodstar, der als Top-Kandidat für die Rolle des neuen James Bond gilt, soll der finanzielle Verlust ärgern: "Egal wie reich du bist, dass ist kein Betrag, den man leichtherzig wegwirft" verriet ein Insider aus Toms Umfeld der Sun. Laut der Quelle hofft der Oscar-nominierte "The Revenant"-Darsteller, die Verluste von "Taboo" durch Streaming und internationale Lizenzierung etwas zu mindern. Immerhin: Im Online-Player des BBC ist die Serie bereits einer der meistgeklickten Inhalte.

Ob "Taboo" in Deutschland noch seinen Durchbruch feiert? In unserer Umfrage könnt ihr abstimmen!

Tom Hardy, SchauspielerAlberto E. Rodriguez / Getty Images
Tom Hardy, Schauspieler
Tom Hardy am Set von "Taboo"WENN
Tom Hardy am Set von "Taboo"
Leonardo DiCaprio und Tom Hardy bei der "The Revenant"-PremiereFrazer Harrison / Getty Images
Leonardo DiCaprio und Tom Hardy bei der "The Revenant"-Premiere
Würdet ihr Tom Hardys Serie "Taboo" über die Kolonialzeit anschauen?902 Stimmen
658
Ja, Tom ist ein genialer Schauspieler und die Kritiker loben die Serie sicher nicht umsonst!
244
Nein, eine ganze Serie über die Kolonialzeit ist nichts für mich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de