Es ist eine rührende Tradition bei der Oscar-Verleihung: In jedem Jahr wird auch den verstorbenen Hollywoodstars Tribut gezollt. 2017 werden die anwesenden Gäste sicher auch Abschied von Carrie Fisher (✝60) nehmen, die im Dezember vergangenen Jahres an den Folgen eines Herzinfarktes überraschend gestorben war. Für die Memoriam-Montage bei der Gala hatte Carrie bereits vor sechs Jahren schon klare Vorstellungen: Harrison Ford (74) sollte, wenn es nach ihr gegangen wäre, bei der Veranstaltung für sie singen!

"Ich habe ihn auf einer Party gefragt, ob er in meinem Gedenkvideo sein wird und ob er singen würde", erzählte Carrie 2010 in einem Podcast des Radiosenders Rebel Force Radio. "Es ist einfach etwas, was ich will", fügte die Schauspielerin hinzu. Und auch Musik habe sie dafür bereits im Kopf gehabt: "Er wird 'Melancholy Wookiee' singen", scherzte die Star Wars-Legende damals. Harrisons Gesangsstimme habe sie allerdings noch nie gehört. Ob der 74-Jährige dem Wunsch seiner viel zu früh verstorbenen Schauspielkollegin bei der diesjährigen Oscar-Verleihung nachkommen wird?

Für Carries Tochter Billie Lourd (24) war es eine besonders schwere Zeit: Kurz nach ihrer geliebten Mama starb auch ihre Oma Debbie Reynolds (✝84). Eine enorme Stütze nach den schrecklichen Verlusten ist für sie ihr Freund Taylor Lautner (24).

Wie die Promis von der Hollywood-Legende Abschied genommen haben, könnt ihr euch im Video anschauen.

Carrie Fisher bei einer Filmpremiere im Oktober 2016 in New YorkDimitrios Kambouris/Getty Images
Carrie Fisher bei einer Filmpremiere im Oktober 2016 in New York
Harrison Ford bei der Premiere von "Morning Glory" in London 2011Ian Gavan/Getty Images
Harrison Ford bei der Premiere von "Morning Glory" in London 2011
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. "Annual Screen Actors Guild"-AwardsEthan Miller / Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. "Annual Screen Actors Guild"-Awards


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de