Beim Raubüberfall auf Kim Kardashian (36) in Paris ergatterten die Diebe eine fette Beute im Wert von über zehn Millionen Dollar. Unter anderem auch den Verlobungsring des It-Girls, den ihr Ehemann Kanye West (39) geschenkt hatte. Das Verhör des Hauptverdächtigen liefert nun neue Anhaltspunkte für den Verbleib des vier Millionen Dollar teuren Ringes.

Wo ist das luxuriöse Schmuckstück nur abgeblieben? Die Polizei versucht seit jener Nacht, dieses Rätsel zu lösen. In der französischen Tageszeitung Le Monde wurden nun Auszüge eines Polizeiberichts veröffentlicht, in dem der 60-jährige Aomar Ait Khedache mit der Sprache herausrückte: "Damit der Schmuck nicht erkannt werden kann, beschlossen wir gemeinsam, ihn einschmelzen zu lassen. Einer von uns kümmerte sich darum", sagte er der Polizei. Aus dem Edelmetall sollen Barren mit einem Gewicht von über 800 Gramm entstanden sein. Und der Klunker des Reality-Stars? Der 20-karätige Diamantring soll bei jemandem sein, dessen Namen Khedache nicht nennen wollte. "Wir hatten alle Angst, ihn zu verkaufen, da der Edelstein sehr leicht zu identifizieren ist", verriet er den Beamten.

Der Raub sei sehr leicht durchführbar gewesen, fügte er hinzu. "Die Schmuckstücke wurden im Internet gezeigt, und sie (Kim Kardashian, Anm. d. Red,) trug keine Fälschungen, man musste nur ins Netz schauen, um alles über sie zu wissen".

Kims ersten Auftritt nach diesem schlimmen Ereignis seht ihr im Clip.

Kim Kardashians Verlobungsring von Rapper Kanye WestSlaven Vlasic / Freier Fotograf
Kim Kardashians Verlobungsring von Rapper Kanye West
Kim Kardashian auf der Fashion Week in ParisPascal Le Segretain/Getty Images
Kim Kardashian auf der Fashion Week in Paris
Kim Kardashian und Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2016 in New YorkLarry Busacca / Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2016 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de