Jetzt teilt auch Drake (30) ordentlich aus! Viele Stars nutzten bereits ihre Vorbildfunktion und mediale Reichweite, um sich kritisch zur US-Politik von Neu-Präsident Donald Trump (70) zu äußern. Sogar die diesjährigen SAG Awards mutierten zur Anti-Trump-Show als Hollywood-Größen wie Ashton Kutcher (39) und Emma Stone (28) ihrem Unmut Luft machten. Jetzt ergriff auch Rapper Drake die Chance, um dem amerikanischen Präsidenten während eines Konzerts ganz offen die Meinung zu geigen.

"Wenn ihr denkt, dass ein einziger Mann in der Lage ist, diese Welt auseinanderzureißen, dann seid ihr verdammt noch mal verrückt! Jetzt sind wir an der Reihe, diese Scheiße zusammenzuhalten. Scheiß auf diesen Mann!", schimpfte Drake am Sonntag bei seinem Auftritt in der Londoner O2-Arena. Am selben Abend hatte bereits Lady GaGa (30) ihren Trump-Protest zum Ausdruck gebracht, als sie beim größten Sportereignis der Welt, dem Super Bowl, performte.

"Es ist mein stolzester Moment, wenn du dich in diesem Raum einmal umschaust und Menschen aller ethnischen Gruppen siehst. Alles, was wir heute Nacht getan haben, war hierherzukommen, Liebe zu zeigen, das Leben zu feiern, mehr Leben und mehr Musik", schwärmte der kanadische Rapper zwischen zwei Songs und untermalte damit seinen Protest.

Wie findet ihr Drakes wütendes Statement? Stimmt dazu in der Umfrage ab! Wie es bei ihm in Sachen Liebe aussieht, erfahrt ihr im Clip:

Drake auf der Bühne beim iHeartRadio Music Festival 2016 in Las VegasKevin Winter/Getty Images
Drake auf der Bühne beim iHeartRadio Music Festival 2016 in Las Vegas
Donald Trump, US-PräsidentJoe Raedle / Staff (Getty)
Donald Trump, US-Präsident
Drake bei der Premiere von "Get Hard" in Los AngelesKevin Winter/Getty Images
Drake bei der Premiere von "Get Hard" in Los Angeles
Wie findet ihr Drakes wütendes Anti-Trump-Statement?1102 Stimmen
1012
Toll! Er sollte seine Stimme auch politisch nutzen.
90
Übertrieben! So beleidigend muss man nicht werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de