Wer hierzulande an den Eurovision Song Contest denkt, erinnert sich unvermeidlich an ein besonderes Szenario: 2010 geht die damals 19-jährige Lena Meyer-Landrut (25) für Deutschland an den Start, kann sich gegen 24 Konkurrenten durchsetzen und den Sieg einfahren – zum ersten Mal nach 28 Jahren. Seitdem warten alle gespannt auf den nächsten großen Coup für unser Land. Ob sich das Lena-Phänomen schon 2017 wiederholt? Fünf Kandidaten (Sadi stieg im Vorfeld freiwillig aus) kämpfen am heutigen Abend bei "Unser Song 2017" um das Ticket nach Kiew.

Und einer von ihnen könnte schon bald tatsächlich in die Fußstapfen von Lena treten. Wem diese Ehre zuteilwird, wird der heutige Abend entscheiden. Ob es eine harte Aufgabe ist, dieses Erbe anzutreten? "Das ist Geschmackssache, dass die Leute mal sehr begeistert von uns sind und mal eben nicht. Deswegen ist es doch in diesem Jahr wieder eine große Wundertüte, wo wir landen werden", weiß Barbara. Und auch die deutschen ESC-Zuschauer dürfen sich auf einen großartigen Landesvertreter freuen, so oder so!

Völlig selbstsicher stehen sie auf der großen Bühne, beantworten fleißig die neugierigen Fragen der anwesenden Fotografen und Journalisten. Bei der großen Pressekonferenz stellen sich Axel Maximilian Feige, Helene Nissen, Yosefin Buohler, Felicia Lu Kürbiß und Isabella Lueen (25) am Mittwoch zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Nur einen Tag, bevor sie auf der großen Showbühne in Köln und vor der Jury bestehend aus Lena, Florian Silbereisen (35) und Tim Bendzko (31) gegeneinander um die "Unser Song 2017"-Krone und gleichzeitig um den Einzug ins ESC-Finale kämpfen. In vier Abstimmungsrunden können Zuschauer am heutigen Abend nicht nur für ihren Favoriten, sondern auch für einen der deutschen ESC-Songs "Wildfire" und "Perfect Life" abstimmen.

Dass allen der fünf Kandidaten Musik im Blut liegt, merkt man, sobald sie den Mund aufmachen. Sie strahlen, schwärmen und können ihr Glück kaum fassen, dabei sein zu dürfen. Und das Wichtigste: Alle fünf sind mit unglaublichem Talent gesegnet. Auch Moderatorin Barbara Schöneberger (42) ist von dieser erstklassigen Riege begeistert: "Ich finde, wir haben eine besonders tolle Auswahl. Auf den ersten Blick denkt man: ‘Ah, die Mädels sind alle so um die 20 und süß und beschäftigen sich gefühlt schon seit ihrem dritten Lebensjahr mit Musik.' Und dann haben wir diesen sehr netten jungen Mann, der mit 28 Jahren fast schon ein Opa in der ganzen Sache ist. Aber die stehen alle wie Einsen auf der Bühne, sie sind alle sehr, sehr erfahren", erklärt sie im Interview mit Promiflash.

"Eurovision Song Contest – Unser Song 2017" ist ab 20:15 Uhr im Ersten und live auch auf dem ARD-Digitalsender ONE sowie auf der Deutschen Welle zu sehen.

Lena Meyer-Landrut beim ESC 2010 in OsloAFP / Getty Images
Lena Meyer-Landrut beim ESC 2010 in Oslo
Florian Silbereisen, Lena Meyer-Landrut und Tim Bendzko bei der ESC-PressekonferenzMathis Wienand / Getty Images
Florian Silbereisen, Lena Meyer-Landrut und Tim Bendzko bei der ESC-Pressekonferenz
Barbara Schöneberger bei der ESC-Pressekonferenz in KölnMathis Wienand / Getty Images
Barbara Schöneberger bei der ESC-Pressekonferenz in Köln
Was glaubt ihr, wer hat die größten Chancen auf den Sieg beim Vorentscheid?250 Stimmen
31
Axel Maximilian Feige
52
Helene Nissen
25
Yosefin Buohler
27
Felicia Lu Kürbiß
115
Isabella "Levina" Lueen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de