Drake ist sauer! Vor gut einer Woche fanden in Los Angeles die Grammy Awards statt und Drake (30) räumte gleich zwei Trophäen ab – ohne persönlich vor Ort zu sein. Fünfmal war er nominiert: Seine Hit-Single "Hotline Bling" gewann schließlich in den Kategorien "Best Rap Song" sowie "Best Rap/Sung Collaboration". Genau das macht den Musiker wütend, denn in dem Lied rappe er gar nicht. Sein Vorwurf: Das Showbiz würde aus ihm einfach einen Rapper machen, weil er wie einer aussehe.

"Ich habe gestern Nacht zwei Grammys gewonnen. Aber ich will die gar nicht! Es fühlt sich komisch an", sagt er in einem Interview mit Nation of Billions, das am Wochenende nach der Show im "OVO Sound Radio" ausgestrahlt wurde. Drake empörte sich dort über die Auswahl und Kategorisierung seiner Songs. "Rap ist die einzige Kategorie, in die sie mich stecken können. Entweder weil ich in der Vergangenheit gerappt habe, oder weil ich schwarz bin." Die Musikindustrie sei nicht in der Lage gewesen, ihn einer anderen Sparte als dem Hip-Hop zuzuordnen. Das sei wohl auch der Grund, warum sein Pop-Song "One Dance" nicht nominiert worden sei: Als schwarzer Künstler passe er offensichtlich nicht in die Pop-Welt.

Offiziell zurückgewiesen hat Drake die Auszeichnungen nicht. Es ist aber nicht der einzige Rassismus-Vorwurf, der dieses Jahr die Grammys überschattet. Auch nachdem Beyoncé (35) in der Kategorie "Best Album" gegen Adele (28) verloren hat, wurde das Thema heftig diskutiert.

Mit welchen Outfits die Stars bei der Grammy-Verleihung für Diskussionsstoff sorgten, seht ihr im Video:

Drake bei seiner "The Boy Meets World"-Tour in LondonBrett D. Cove / Splash News
Drake bei seiner "The Boy Meets World"-Tour in London
Drake verläßt den Nachtclub "Tramps" in London.CH/ Splash News
Drake verläßt den Nachtclub "Tramps" in London.
Beyoncé als goldene Göttin bei den Grammy Awards 2017Christopher Polk / Getty Images
Beyoncé als goldene Göttin bei den Grammy Awards 2017
Findet ihr, Drake bekommt in der Pop-Welt zu wenig Anerkennung?838 Stimmen
512
Ja! Er macht schon lange keinen Rap mehr.
326
Nein! Für mich gehören seine Lieder klar zur Kategorie "Hip-Hop/Rap".


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de