Lebenswichtige Vorsichtsmaßnahme! George Clooney (55) und Ehefrau Amal (39) gaben Anfang Februar bekannt, Zwillinge zu erwarten. Für den Schauspieler ist das der erste Nachwuchs, und daher ein echtes Abenteuer. Damit alles gut geht, treffen er und seine Liebste zurzeit wichtige Vorkehrungen für das baldige Babyglück. Jetzt gaben sie bekannt, ab sofort nicht mehr in Krisengebiete reisen zu wollen!

"Wir haben uns entschieden, viel verantwortungsbewusster zu sein, um Gefahren zu vermeiden", erzählte George gegenüber Paris Match. Bis vor Kurzem gehörte es noch zum Berufsalltag des Schauspielers und seiner Frau, in unsicheren Gebieten zu arbeiten. So gab Menschenrechtsanwältin Amal beispielsweise einem Journalisten, der in Ägypten festgehalten wurde, juristischen Beistand und der Hollywood-Star setzte sich für eine Lösung des Darfur-Konflikts im Südsudan ein. Für ihre ungeborenen Kinder will das Glamour-Paar solche Reisen nun nicht mehr antreten.

Diese Einschränkungen sind nicht die einzigen Veränderungen bei Amal und George. So lassen die werdenden Eltern gerade ihr Anwesen aufwendig umbauen, um auch für die Sicherheit ihrer Babys zu sorgen.

Im Clip seht ihr, wie Georges und Amals Zwillinge aussehen könnten:

George Clooney bei der "Hollywood's Night Under The Stars" in Los AngelesFrazer Harrison/Getty Images
George Clooney bei der "Hollywood's Night Under The Stars" in Los Angeles
George und Amal Clooney bei einem Gipfeltreffen der Vereinten NationenPool/Getty Images
George und Amal Clooney bei einem Gipfeltreffen der Vereinten Nationen
Amal und George Clooney bei einer Film-PremierePascal Le Segretain / Getty Images
Amal und George Clooney bei einer Film-Premiere


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de