Am Donnerstagabend war es wieder so weit: Die Kandidatinnen von Germany's next Topmodel mussten sich dem bekannten und von allen gefürchteten Umstyling unterziehen. Wie in jedem Jahr flossen auch dieses Mal wieder reichlich Tränen bei den Mädels: unter anderem bei Modelanwärterin Carina. Ihr wurden die Haare heller gefärbt und ein wenig gekürzt. Doch die Tränen kullerten eigentlich aus einem ganz anderen Grund, wie sie jetzt auf ihrem Instagram-Account erklärte.

"Ich sage selber einen Tag vorher: 'Ich würde mich über blond freuen!' Wieso weine ich denn dann? Und wieso sagt Thomas: 'Jetzt erstmal durchatmen'? Antwort: Meine Blondierung ist schief gelaufen und ich hatte zwischendurch grau-grüne Haare. #profis... ", lauten die ersten Zeilen ihres Beitrags. Offensichtlich gab es andere Gründe für Carina, sich über die neue Frisur aufzuregen. Mit dem Hashtag "Profis" richtet die junge Schönheit hier scheinbar einen kleinen Seitenhieb an die Friseure. Und die Beauty lässt auch kein gutes Haar am Sender: "Das wurde natürlich nicht gezeigt", ärgert sie sich.

Ihre Tränen rechtfertigt sie ebenfalls: "Also bitte denkt nicht, ich mache Drama um nichts. [...] Meine Haare sahen halt aus wie gestreiftes Stroh, weil sie sechs Mal blondiert und gefärbt worden sind! Am Ende ist tatsächlich nur noch die Hälfte geblieben von der Dicke...", lässt Carina in ihrem Post Dampf ab! Am Ende der aktuellen Sendung konnte Carina dann mit einem neuen Look und einem perfekten Walk in der Entscheidung überzeugen und kam eine Runde weiter.

Dreharbeiten für "Germany's next Topmodel" in Los AngelesClint Brewer / Splash News
Dreharbeiten für "Germany's next Topmodel" in Los Angeles
GNTM-Kandidatin CarinaInstagram / carischa
GNTM-Kandidatin Carina
GNTM-Kandidatin Carina Z.Instagram / carischa
GNTM-Kandidatin Carina Z.
Findet ihr, dass Carina übertrieben hat?3034 Stimmen
1656
Ja, sie hat sich trotzdem viel zu doll aufgeregt.
1378
Nein, es ist total unfair für sie, die Arme


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de