Wie süß! Lewis Hamilton (32) ist total verknallt! In seine Hunde Roscoe und Coco. Einer der beiden, Bulldogge Roscoe, durfte jetzt sogar mit nach Barcelona, wo er seinem berühmten Herrchen auf Schritt und Tritt folgte. Für Interviews sehr praktisch, gab Lewis zu, für etwas anderes allerdings nicht...

Denn Bulldogge Roscoe weiß angeblich, wann Lewis in seinen TV-Interviews gelangweilt ist. Bei den ewig gleichen Fragen, die den Rennfahrer tagtäglich erwarten, kein Wunder. Roscoes Taktik ist dann so einfach, wie effektiv: Er gebe einfach keine Ruhe mehr, so der Rennfahrer. Praktisch für Lewis: Meistens müsse das Interview dann abgebrochen werden.

Aber nicht alles ist super im Lewis-Roscoe-Himmel: "Komplett erholsam ist es nicht, wenn ich ihn dabei habe. Ich bekomme nicht so viel Schlaf neben ihm, weil er wirklich laut schnarcht", verriet der Rennfahrer jetzt gegenüber der Bild. Dennoch gab der dreifache Weltmeister zu, dass es natürlich schön sei und gut tue, seine engsten Vertrauten bei sich zu haben. So schwer, wie es Lewis manchmal mit den Frauen hat, umso leichter erobert der Engländer anscheinend die Herzen seiner Bulldoggen.

Was Lewis mit seinen Bulldoggen noch alles macht, seht ihr im Clip!

Lewis Hamilton und seine Bulldogge RoscoeCharles Coates / Getty Images
Lewis Hamilton und seine Bulldogge Roscoe
Roscoe, ständiger Begleiter von Formel1-Star Lewis HamiltonKarwai Tang / Getty Images
Roscoe, ständiger Begleiter von Formel1-Star Lewis Hamilton
Lewis Hamilton und Roscoe bei einer Veranstaltung 2014Karwai Tang / Getty Images
Lewis Hamilton und Roscoe bei einer Veranstaltung 2014
Was meint ihr – ist Lewis Bulldogge nicht ein süßer Begleiter?219 Stimmen
195
Ja, absolut! Ein Hund ist schon etwas tolles.
24
Nein! Vor allem auf Rennstrecken hat der Hund eigentlich nichts verloren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de