Ein schöner Rücken kann auch entzücken: Im Fall von The Big Bang Theory-Star Kaley Cuoco (31) trifft das jedoch nicht ganz zu. Erst vor wenigen Monaten schockte sie mit einem Foto, das ihren mit zahlreichen blauen Flecken bedeckten Rücken zeigte. Die hübsche Blondine hatte das Schröpfen für sich entdeckt – eine Methode, von der sie auch weiterhin nicht genug bekommt. Doch übertreibt sie es jetzt damit?

Kaley postete kürzlich erneut ein Foto auf Instagram, das auf den ersten Blick erschreckt. Zu sehen ist ihr Rücken, von oben bis unten überzogen mit großen, kreisrunden Flecken. Ihr Tattoo im Nacken wird dabei glatt zur Nebensache. Auch wenn es nicht das erste Mal ist, dass sich die Penny-Darstellerin so zeigt, waren einige Fans verwundert und schockiert: "Was ist das???" und "Oh mein Gott, das sieht schmerzhaft aus." Die Schauspielerin schrieb dazu: "Hurts so good" ("Es schmerzt so gut"). Auch wenn sich hinter der Methode eine wohltuende Wirkung versteckt, sind es jetzt auffällig mehr Stellen als beim letzten Mal. Viel intensiver und dunkelviolett treten die Flatschen hervor. Ist das noch gesund?

Schröpfen ist eine Behandlung, die mittels kleiner Gläser auf der Haut einen Unterdruck erzeugt und so Verspannungen lösen und Schmerzen lindern soll. Auch Schwimmer Michael Phelps (31) und Schauspielerin Jennifer Aniston (48) schwören darauf. Kurz zuvor teilte Kaley ein Foto vom TBBT-Set, auf dem sie mit Kollege Kunal Nayyar (35) einen Handstand macht. Vielleicht die Erklärung, warum sie nun eine stärkere Behandlung nötig hatte. Was meint ihr?

Auch Beauty-OPs gegenüber ist sie nicht abgeneigt. Mehr dazu im Video!

Kaley Cuoco nach Schröpfen-BehandlungInstagram / normancook
Kaley Cuoco nach Schröpfen-Behandlung
TBBT-Star Kaley CuocoInstagram / normancook
TBBT-Star Kaley Cuoco
Kunal Nayyar und Kaley Cuoco am "TBBT"-SetInstagram / normancook
Kunal Nayyar und Kaley Cuoco am "TBBT"-Set
Übertreibt es Kaley Cuoco jetzt mit dem Schröpfen?1616 Stimmen
1201
Nein, solange es ihr doch gut tut
415
Ja, das kann nicht mehr gesund sein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de