Erst 1986, zwei Jahre nach der Geburt von Prinz Harry (32), lernte Lady Di (✝36) auf einer Party den Reitlehrer James Hewitt (58) kennen, die Affaire der beiden soll fünf Jahre gehalten haben. Dennoch: Seit jeher gibt es Gerüchte, dass nicht Prinz Charles (68), sondern James der Vater von Prinz Harry sei. In einem seltenen Interview betonte der 58-Jährige jetzt aber noch einmal ausdrücklich, dass er nicht Harrys Erzeuger ist!

Am 31. August wird sich Dianas Todestag zum 20. Mal jähren. Der australische TV-Sender Channel 7 konnte James in diesem Rahmen für ein Gespräch gewinnen, in dem auch seine eventuelle Vaterschaft zur Sprache kam. "Nein, ich bin es nicht", antwortete er kurz und knapp auf die Frage der Interviewerin, ob er Harrys Vater sei. Diese ließ aber nicht locker und schob hinterher: "Warum kommt dieses Thema immer wieder auf?" James' Meinung dazu: Zeitungen ließen sich damit gut verkaufen.

Vor drei Jahren wurde berichtet, dass Harry einen DNA-Test eingefordert haben soll, um endlich Klarheit darüber herzustellen, wer sein biologischer Vater ist. Öffentliche Äußerungen gab es dazu jedoch nicht.

Harrys Mutter war auch für ihren tollen Modegeschmack berühmt. Einen Vorgeschmack auf die aktuelle Ausstellung ihrer Kleider in England bekommt ihr im Video.

Prinz Harry bei einem Charity-EventChris Jackson / Getty Images
Prinz Harry bei einem Charity-Event
Lady Di und Prinz Charles mit ihren Söhnen Harry und William im Jahre 1995AFP / Getty Images
Lady Di und Prinz Charles mit ihren Söhnen Harry und William im Jahre 1995
Lady Di beim Remembrance Sunday Service im Jahr 1991News Group/REX/Shutterstock
Lady Di beim Remembrance Sunday Service im Jahr 1991


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de