Bereits seit Jahren hält sich ein Gerücht um das britische Königshaus besonders hartnäckig: Prinz Charles (65) soll nicht der leibliche Vater von Prinz Harry (29) sein. Für die beiden sicherlich eine belastende Situation, mit der Harry jetzt angeblich für immer Schluss machen will.

Es ist eine mehr als merkwürdige Geschichte rund um die verstorbene Prinzessin Diana (✝36), ihren Sohn Harry und einem Mann namens James Hewitt (55). Mit dem hatte die Blondine nämlich damals eine Affäre, aus der dann angeblich der kleine Harry entstanden ist. Die einzige Sicherheit, diese wirren Zweifel bezüglich der Vaterschaft endgültig aus dem Weg zu räumen, wäre ein DNA-Test von Charles. Genau das soll der junge Onkel jetzt fordern - das will jedenfalls Showbizspy wissen. Aufgekocht wurde die Gerüchte-Suppe aktuell mit Fotos im Globe-Magazin, die die Ähnlichkeit zwischen Harry und James zeigen. Außerdem gibt es einen neuen Insider, der angeblich zwei Monate vor Harrys Geburt mit Diana in Kontakt war. Damals soll sie ihm ihr Leid geklagt haben: "Sie war am Boden zerstört und weinte mehrere Male. Sie wusste nicht, was sie tun sollte. Sie wollte die Wahrheit über Harrys Vater sagen, fürchtete aber den Zorn der Queen."

Wie viel Wahrheit in diesen Unterstellungen steckt, lässt sich nur sehr schwierig feststellen. Sollte es wirklich einen DNA-Test geben, bleibt außerdem abzuwarten, ob das Ergebnis auch an die Öffentlichkeit gelangt.

Ihr kennt Prinz Harry so gut, dass ihr euch in unserem Quiz bewähren könnt? Testet es jetzt aus!

Lady Di und Prinz Charles mit ihren Söhnen Harry und William im Jahre 1995AFP / Getty Images
Lady Di und Prinz Charles mit ihren Söhnen Harry und William im Jahre 1995
Prinz William, Kanye West, Prinz Harry und P. Diddy im Juli 2007Getty Images / Carl de Souza
Prinz William, Kanye West, Prinz Harry und P. Diddy im Juli 2007
Prinz HarryTony Clark/WENN.com
Prinz Harry


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de