Traurige Nachrichten für Groß und Klein! Als Erfinder der Kinderserie SpongeBob Schwammkopf
feierte Stephen Hillenburg riesige Erfolge. Alles andere als erfreulich ist jetzt allerdings eine Botschaft, die Stephen seinen Fans übermittelte: Er gab bekannt, an der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) erkrankt zu sein!

"Ich wollte, dass Leute direkt von mir erfahren, dass bei mir ALS diagnostiziert wurde", verriet Stephen gegenüber Variety. Die unheilbare Krankheit, auf die zahlreiche Promis im Rahmen der "Ice Bucket Challenge" aufmerksam machten, schädigt das motorische Nervensystem. Infolgedessen kommt es zu einer fortschreitende Lähmung. Stephen will seinen Job wegen der Diagnose aber auf keinen Fall an den Nagel hängen: "Wer mich kennt, weiß, dass ich an ‘SpongeBob SquarePants’ und meinen anderen Leidenschaften so lange wie möglich weiterarbeite." Zudem bedankte sich der 55-Jährige für die umfassende Unterstützung und Liebe, die ihn in letzter Zeit erreicht habe.

Vor seinem Job als Serienmacher arbeitete Stephen als Meeresbiologie-Lehrer. Nach nur drei Berufsjahren entschied er sich allerdings dafür, lieber seiner Passion für Zeichentrickfilme nachzugehen. Bis heute begeistert SpongeBob Schwammkopf TV-Zuschauer weltweit: So wurde die Sendung bei den diesjährigen Kids Choice Awards bereits zum 14. Mal als bester Cartoon ausgezeichnet, erfreut sich aber auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit.

Stephen Hillenburgs Kinderserie "SpongeBob Schwammkopf"Collection Christophel/ActionPress
Stephen Hillenburgs Kinderserie "SpongeBob Schwammkopf"
Stephen Hillenburg, Erfinder von "SpongeBob Schwammkopf"Brad Barket/Getty Images
Stephen Hillenburg, Erfinder von "SpongeBob Schwammkopf"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de