Bei dem Diebstahl kein Wunder! Kendall Jenner (21) hat einem ihrer Security-Männer gekündigt. Letzten Mittwoch machte die Nachricht die Runde, dass dem Victoria's Secret-Model Schmuck im Wert von 200.000 Dollar aus ihrem Haus gestohlen wurde. Und das, während einer Party in ihrem Haus stattfand. Bei dem Dieb soll es sich um einen Gast handeln, so die ersten Ermittlungen. Für das Model ein großer Schock. Kendall war darüber so aufgebracht, dass sie ihrem Sicherheitsmann kündigte.

Kendall Jenner
Danimal / Splash News
Kendall Jenner

Der Security-Mann, der in derselben Nacht Schicht hatte, wurde einen Tag nach dem Diebstahl entlassen, berichtet laut TMZ ein Insider der Kardashians. Dieser habe offenbar jemanden ins Haus gelassen, der nicht auf Kendalls Party eingeladen war. Anders kann sich das Model den Raub nicht erklären. Offenbar vertraute sie ihren Gästen an dem Abend so sehr, dass sie sie sogar für eine Stunde alleine auf der Party zurückließ. Zu dieser Zeit schlug der Dieb jedoch zu und bediente sich an ihrer Schmuckschatulle.

Kendall Jenner in Los Angeles
starzfly/Bauergriffin.com
Kendall Jenner in Los Angeles

Ermittler untersuchen derzeit die Überwachungskameras, die vor und in Kendalls Haus aufgestellt wurden. Sie sind guter Hoffnung, bald den Täter zu finden. Unter ihren gestohlenen Wertsachen befanden sich unter anderem eine kostspielige Rolex und eine Cartier-Uhr. Der Dieb wusste scheinbar ganz genau, wo sie ihre Wertsachen aufbewahrte, weshalb die Polizeibeamten zunächst von einem Insider ausgingen.

Kendall Jenner, Model
Splash /Daniel Wellington
Kendall Jenner, Model

Schaut euch im Video die derzeitigen Erfolge von Kendall an:

Was meint ihr, ließ der Sicherheitsmann einen nicht eingeladenen Gast in Kendalls Haus?

  • Nein. Er würde keine Unbekannten einfach ins Haus lassen.
  • Kann sein. Er dachte bestimmt, der Dieb wäre ein Gast.
  • Nein. Der Täter war bestimmt einer ihrer Gäste.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 173 Nein. Er würde keine Unbekannten einfach ins Haus lassen.

  • 400 Kann sein. Er dachte bestimmt, der Dieb wäre ein Gast.

  • 333 Nein. Der Täter war bestimmt einer ihrer Gäste.