Ehekrise wegen Präsidentschaft? Bei Donald Trump (70) und seiner Frau Melania (46) scheint es zurzeit alles andere als gut zu laufen. So soll die First Lady kein großes Interesse an der Präsidentschaft ihres Mannes haben und stattdessen immer mehr den Rückzug antreten. Auch privat habe sich das Paar – nicht nur wegen getrennter Wohnorte – voneinander entfernt. Jetzt wurde behauptet, dass Trump und Melania bei gegenseitigen Besuchen nicht einmal mehr ihr Bett teilen!

Während der US-Präsident seit seinem Amtsantritt im Weißen Haus wohnt, blieb Melania im mehr als 300 Kilometer entfernten New York, damit Sohn Barron (11) dort sein Schuljahr beenden kann. Jedoch soll zwischen den Eheleuten selbst bei Übernachtungen in derselben Stadt eine räumliche Distanz herrschen. "Sie haben getrennte Schlafzimmer. Sie verbringen niemals die Nacht zusammen", verrieten Insider gegenüber Us Weekly. Der Grund dafür sei knallhart: "Melania will so wenig wie möglich mit Donald zu tun haben."

Im Leben des Präsidenten spielt mittlerweile ein anderes Familienmitglied eine große Rolle: Trumps Tochter Ivanka. Die 35-Jährige begleitet ihren Vater zu öffentlichen Terminen und bekam sogar ohne offizielles Amt ihr eigenes Büro im Weißen Haus.

Im Clip seht ihr, was Rapper Snoop Dogg (45) vom neuen Präsidenten hält:

Melania Trump, First Lady der USAAlex Wong/Getty Images
Melania Trump, First Lady der USA
Barron Trump mit Mutter Melania in New YorkTony King / Splash News
Barron Trump mit Mutter Melania in New York
Donald Trump und Tochter IvankaWENN
Donald Trump und Tochter Ivanka
Glaubt ihr, dass die Ehe der Trumps am Ende ist?3333 Stimmen
3050
Ja, sie scheinen sich wirklich nicht mehr zu verstehen.
283
Nein, sie müssen sich nur noch an die neue Situation anpassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de