Die Hollywood-Schönheit Gwyneth Paltrow (44) ist schon seit Längerem für ihre "gesunden" Koch-Tipps bekannt. [Artikel nicht gefunden] lebt sie vor, wie man seine Ernährung verbessern kann - oder eben verschlechtern. Denn kürzlich wurden Stimmen laut, die behaupten, die Kochbücher der Schauspielerin seien lebensgefährlich!

Wenn es nach der US-amerikanischen Seite Page Six geht, sind die Werke der Oscar-Gewinnerin alles andere als "clean". Die Seite bezieht sich auf Professor Ben Chapman von der North Carolina State University. Er bemängelt, dass zum Beispiel für die Zubereitung von Hühnchen keinerlei Angaben zur Kerntemperatur gemacht werden. Dies ist die Temperatur, die das Fleisch unbedingt erreichen muss, damit krankheitserregende Bakterien abgetötet werden. Außerdem warnen Experten der Britischen Agentur für Lebensmittelnormen vor Paltrows Ratschlag, rohes Geflügel abzuwaschen. Dadurch riskiere man die Verbreitung des gefährlichen Campylobacter-Erregers, der Übelkeit und Durchfall hervorrufen kann. Erhitze man das Fleisch hingegen direkt, würden die besagten Bakterien schnell abgetötet.

Gwyneths Sprecher bestätigte, dass bei manchen Rezepten keine Kerntemperatur angegeben sei. Er versicherte jedoch, dass in den Anweisungen genügend Kochzeit vorgesehen sei, um eine Lebensmittelvergiftung auszuschließen.

Was die Schauspielerin ihren Fans noch für skurrile Tipps gibt, erfahrt ihr im Video.

Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Gwyneth Paltrow, Schauspielerin
Getty Images
Gwyneth Paltrow, Schauspielerin
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Denkt ihr, Gwyneths Lifestyle-Tipps sind gefährlich?752 Stimmen
548
Ach Quatsch, die weiß schon, wovon sie da spricht!
204
Na klar, offenbar hat sie das Wichtigste ja einfach weggelassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de