Was für ein trauriger Samstagabend für Monique Simon (21) und Sandro Brehorst. Für die beiden endete die jüngste Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar weniger erfolgreich. Sowohl der 18-Jährige als auch seine drei Jahre ältere Kollegin konnten die Zuschauer nicht zu 100 Prozent überzeugen und mussten sich im Viertelfinale gegen ihre sechs Kollegen geschlagen geben. Wie es den beiden Aussteigern so kurz nach dem ernüchternden Fazit geht, erfuhr Promiflash vor Ort.

Vor allem Sandro, der erst kürzlich seine Volljährigkeit feierte, schien die Entscheidung hart getroffen zu haben. Mit verweinten Augen versuchte er seine Emotionen in Worte zu fassen: "Ich bin ein bisschen fertig von der Entscheidung." Dass es für ihn – und auch für Moni – dieses Mal nicht reichen könnte, habe er schon geahnt. Anhand der Instagram-Follower lasse sich schließlich ablesen, wer die geringsten Chancen auf ein Weiterkommen hat.

Auch Monique wirkte wenig überrascht: "Da ich letzte Woche schon Wackelkandidatin war, habe ich schon befürchtet, dass es bald zu Ende ist, gehofft habe ich es natürlich nicht." Und auch sie musste mit ihren Gefühlen kämpfen, wie sie verriet: "Im ersten Moment waren mir die Tränen nah, aber jetzt denke ich positiv, schaue nach vorne."

Sandro Brehorst in der dritten DSDS-Mottoshow in Köln 2017Andreas Rentz/Getty Images
Sandro Brehorst in der dritten DSDS-Mottoshow in Köln 2017
Monique Simon bei DSDS 2017Andreas Rentz / Getty Images
Monique Simon bei DSDS 2017
Monique Simon in der dritten DSDS-Mottoshow in Köln 2017Andreas Rentz/Getty Images
Monique Simon in der dritten DSDS-Mottoshow in Köln 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de