Es ist DER neue Serien-Hit auf Netflix: "Tote Mädchen lügen nicht" (Originaltitel: 13 Reasons Why). Die Geschichte um den Suizid von Hannah (Katherine Langford, 20) packt Tausende Zuschauer und sorgt für einen Mega-Hype. Doch jetzt werden auch besorgte Stimmen laut, denn: Das Format könnte eine Gefahr für sein Publikum darstellen.

Die australische Organisation für psychische Gesundheit, Headspace, warnt auf ihrer Website vor dem Anschauen der Netflix-Produktion. Sie thematisiere Depressionen und Mobbing, Methoden zur Prävention gegen Selbstmorde würden allerdings nicht vermittelt werden. Zuschauer sollen so mit sehr genauen Details zum Thema Suizid konfrontiert werden, was vor allem für junge Menschen mit psychischen Problemen gefährlich werden könne. Die Vereinigung ging sogar so weit, zu kritisieren, dass dem Publikum Methoden für einen Selbstmord nahegebracht werden würden.

Auch die Stranger Things-Darstellerin Shannon Purser (19) reagierte auf ihrem Twitter-Profil alarmiert: "Ich würde allen davon abraten, 'Tote Mädchen lügen nicht' zu schauen, wenn sie mit Suizid-Gedanken kämpfen."

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Katherine Langford in einer Szene aus "Tote Mädchen lügen nicht"Netflix
Katherine Langford in einer Szene aus "Tote Mädchen lügen nicht"
Dylan Minette in einer "Tote Mädchen lügen nicht"-SzeneNetflix
Dylan Minette in einer "Tote Mädchen lügen nicht"-Szene
Katherine Langford bei "Tote Mädchen lügen nicht"Netflix
Katherine Langford bei "Tote Mädchen lügen nicht"
Was haltet ihr von der Serie "Tote Mädchen lügen nicht"?5686 Stimmen
3720
Ich finde sie superspannend! Ich schaue sie gern und verstehe den Aufruhr nicht.
1966
Naja, sie ist schon ziemlich krass. Ich kann die Warnung verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de