Es ist wohl momentan die meist diskutierte Serie: Während viele Zuschauer von Tote Mädchen lügen nicht (Originaltitel: "13 Reasons Why") begeistert sind, werden zunehmend kritische Stimmen laut. Die Befürchtung: Die umstrittene Netflix-Serie, die die Geschichte um den Suizid von Hannah (Katherine Langford, 21) erzählt, verherrliche das Thema Tod und sei eine Gefahr für die Zuschauer. Jetzt reagierte das Unternehmen und verschärft seine Warnhinweise.

Kritisiert wird vor allem die grafische Darstellung von Selbstmord und Vergewaltigung, weshalb betroffene Episoden bereits mit einem entsprechenden Hinweis versehen sind. "Wir werden zudem eine zusätzliche Zuschauer-Warnung vor die allererste Folge platzieren, als ergänzende Vorsichtsmaßnahme für diejenigen, die mit der Serie beginnen", erklärte Netflix gegenüber Buzz Feed. Zudem sollen die bestehenden Episoden-Hinweise noch deutlicher formuliert werden.

Auch einige Stars warnten bereits vor dem Inhalt. "Die Serie kann extrem triggernd wirken. Bitte seht sie euch nur mit Vorsicht an und denkt daran, dass sie euch in düstere Stimmung versetzen kann. Falls ihr mit Problemen kämpft, seht sie euch bitte nicht an", bat unter anderem Paris Jackson (19) ihre Fans.
Allen Kritikern zum Trotz, wird die Mini-Serie weiterhin weltweit gehypt. Was haltet ihr davon, dass Netflix die Warnhinweise verschärft? Macht mit bei unserer Umfrage!

Wie kontrovers die Serie ist, seht ihr im Clip!

Katherine Langford bei der "13 Reasons Why"-PremiereBuchan/REX/Shutterstock / ActionPress
Katherine Langford bei der "13 Reasons Why"-Premiere
Dylan Minette in einer "Tote Mädchen lügen nicht"-SzeneNetflix
Dylan Minette in einer "Tote Mädchen lügen nicht"-Szene
Paris Jackson bei der Met Gala in New YorkDoug Peters/Empics / ActionPress
Paris Jackson bei der Met Gala in New York
Was haltet ihr davon, dass Netflix die Warnhinweise verschärft?3795 Stimmen
2478
Ich finde das sehr gut. Es schadet nicht, noch deutlicher auf die Inhalte aufmerksam zu machen.
1317
Ich finde die bestehenden Hinweise schon ausreichend genug.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de