In der dreizehnten Folge wurden die Germany's next Topmodel-Teilnehmerinnen wortwörtlich ins kalte Wasser geworfen! In langen Kleidern gingen die Nachwuchsmodels auf Tauchstation und mussten in drei Metern Tiefe an einem gedeckten Tisch mit Stühlen posieren. Das löste bei einigen der Mädchen Panik aus – Céline bekam sogar einen richtigen Heul-Krampf!

"Ich hab einfach so Panik", weinte die 18-Jährige am Set. "Ich trage normalerweise immer Kontaktlinsen. Ich habe nichts mehr gesehen und konnte nicht mehr atmen", erklärte sie. Heidi Klum (43) gönnte ihr daraufhin erstmal ein Time-Out. Sabine hatte eine ebenso schwere Zeit. "Ich hasse Wasser! Ich hab Angst!", gab sie im Pool unter Tränen zu. Auch sie konnte das Shooting nicht in einem Rutsch durchziehen und stieg aus dem Wasser. Die Pause war für beide Kandidatinnen aber genau das Richtige: Beim zweiten Versuch klappte es und die Mädels schafften es endlich, unter Wasser zu tauchen!

Ein paar der Mädchen hatten aber auch Spaß an dem Unterwasser-Spektakel. "Ich hätte gerne noch stundenlang weiter gemacht!", sagte Carina danach. Bei wem die Leistung reichte, um am Ende der Sendung ein Foto von Heidi zu bekommen, ist noch unklar.

Warum die Fans bei einem Zoff zwischen den GNTM-Teilnehmerinnen Leticia und Sabina zu Sabina halten, erfahrt ihr im Video:

GNTM-Kandidatin CélineInstagram / 2017.topmodel.celine
GNTM-Kandidatin Céline
Sabine Fischer, GNTM-Kandidatin 2017Instagram / sabinelindafischer
Sabine Fischer, GNTM-Kandidatin 2017
GNTM-Kandidatin CarinaInstagram / 2017.topmodel.carina
GNTM-Kandidatin Carina


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de