Im heutigen zweiten Halbfinale feiert ein wahres ESC-Urgestein ein Jubiläum: Ralph Siegel (71) ist zum 25. Mal mit von der Partie! Zum vierten Mal geht er mit der Sängerin Valentina Monetta für San Marino an den Start. Dabei hängt für den Komponisten eine unglaubliche Summe an der Contest-Teilnahme: Ein Verlust von bis zu 100.000 Euro droht!

Gegenüber Bild Online erklärte der Komponist, warum seine Leidenschaft für den Song Contest ihn finanziell enorm belasten könnte: "Wenn ich nicht gewinne, ist der ESC für mich finanziell ein Verlustgeschäft. Da bleiben schon mal 100.000 Euro hängen." Immerhin müsse er die Reisekosten, Studioproduktion und Künstlergagen bezahlen. Eine große Verantwortung für seine zwei Sänger Valentina und Jimmie Wilson, die mit dem Song "Spirit of the Night" ins Finale einziehen wollen!

Die Liebe zu dem Wettbewerb bewege den 71-Jährigen immer wieder zur Teilnahme – deshalb sei eine Niederlage für ihn auch nicht schlimm, betonte der Komponist, den seine junge Freundin Laura Käfer im schlimmsten Fall trösten würde. " Für die zwei Wochen hier könnte ich mit meiner Laura ein halbes Jahr auf Kreuzfahrt gehen. Aber das ist mir egal, denn ich liebe diesen Wettbewerb", sagte Ralph.

Glaubt ihr, Ralph kann in diesem Jahr endlich den ESC gewinnen? Stimmt ab! Im Video erfahrt ihr mehr über die deutsche Teilnehmerin Levina (26).

Valentina Monetta & Jimmie Wilson, Kandidaten für San Marino beim ESC 2017Michael Campanella/Getty Images
Valentina Monetta & Jimmie Wilson, Kandidaten für San Marino beim ESC 2017
Ralph Siegel und LauraStarpix / picturedesk.com
Ralph Siegel und Laura
Valentina Monetta & Jimmie Wilson, Kandidaten für San Marino beim ESC 2017Michael Campanella/Getty Images
Valentina Monetta & Jimmie Wilson, Kandidaten für San Marino beim ESC 2017
Holt sich Ralph Siegel dieses Jahr den ESC-Sieg?683 Stimmen
81
Ja! Sein Beitrag ist super!
602
Glaube ich nicht. Andere sind besser.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de