Bloß kein peinliches Fashion-Desaster auf Pippa Middletons (33) Hochzeit! Nachdem nun endlich geklärt ist, dass Prinz Harry (32) seine Freundin Meghan Markle (35) mitbringen darf, stand diese vor einem großen Dilemma. Was zieht frau bei einer Hochzeit mit royalen Gästen nur an? Meghans schlimmste Vorstellung: In einer Robe zu erscheinen, die der von Herzogin Kate (35) ähnelt.

Prinz Harry und Meghan Markle beim Turnier in AscotDavid Hartley/REX/Shutterstock // ActionPress
Prinz Harry und Meghan Markle beim Turnier in Ascot

Bei Pippas Heirat zählt nämlich nicht nur die allseits bekannte Regel, dass keine Lady besser als die Braut aussehen darf. Meghan muss auch darauf achten, Pippas Schwester nicht in den Schatten zu stellen. "Das Letzte, was irgendjemand will, wäre ein Kleid, dass ihrem im Design oder farblich zu ähnlich ist. Meghan möchte auf keinen Fall die falsche Art von Aufmerksamkeit auf sich ziehen", verriet eine Quelle gegenüber E! News.

Meghan Markle, SchauspielerinRobin Marchant / Getty Images
Meghan Markle, Schauspielerin

Aus diesem Grund habe sich die "Suits"-Darstellerin, die üblicherweise in Modefragen keine Hilfe braucht, entschieden, auf Nummer sicher zu gehen: Sie spannte ihre gute Freundin aus Toronto, die Stylistin Jessica Mulroney für die Kleiderauswahl ein und wartete mit der endgültigen Entscheidung, bis sie sicher wusste, was Prinz Williams (34) Frau am Tag von Pippas Hochzeit tragen wird. Im Grunde sollte Meghan aber klar sein, dass sie als Harrys Liebste auf jeden Fall für Aufregung sorgen wird – egal, für welchen Look sie sich letztendlich entscheidet.

Herzogin Kate in der National Portrait Gallery in LondonZak Hussein / Splash News
Herzogin Kate in der National Portrait Gallery in London

Mehr über Herzogin Kate erfahrt ihr hier:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de