Immer mehr Stars setzten seit Kurzem auf den natürlichen Look und zeigen auf Pics selbstbewusst ihr Achselhaar. Einem gefällt dieser Trend aber so gar nicht: Designer Guido Maria Kretschmer (52) macht keinen Hehl daraus, dass ihm der "Wildwuchs" so gar nicht zusagt. In einem kürzlich veröffentlichten Werbeclip rät der beliebte Shopping Queen-Schöpfer einer Frau, den "Rauhaardackel" unter dem Arm lieber zu Hause lassen. Einige Zuschauer empfanden das als Diss und es kam zu einem richtigen Shitstorm. Aber auch nach der Aufregung steht der 52-Jährige zu seiner Meinung. "Ich hab so viel gesehen und deswegen, glaub ich, ich finde es ohne Haare oder mit wenig, gut gestutztem Haar besser, als so zugewachsen. Aber wenn jemand denkt, Hurra, ich möchte sie bis zu den Knien, würde ich sagen: Solange sie gepflegt sind, auf geht's. Aber ich finde es nicht so attraktiv", erklärte er im Gespräch mit Promiflash am Rande der GQ Care Awards. "Und das ist sehr charmant gemeint. Ich sag ja auch nicht, rasier ab, sondern ich bin nicht so ein Fan davon."

Körperhaar bis zu den Knien: Das sagt Guido Maria KretschmerGulotta,Francesco/ActionPress


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de