Es war heute Morgen die Schocknachricht: Bei einem gezielten Anschlag auf ein Konzert von Ariana Grande (23) in Manchester kamen 22 Menschen ums Leben, Dutzende Besucher wurden verletzt. Und jetzt steht ausgerechnet eine Veranstaltung an, die erst vor zwei Jahren wegen einer Bombendrohung abgesagt werden musste – am Donnerstag findet in Oberhausen das große Finale von Germany's next Topmodel statt. Wie steht es um die Sicherheitsvorkehrungen vor Ort?

Der Sprecher der Arena in Oberhausen erklärte gegenüber der Rheinischen Post, Besucher und Mitarbeiter würden "in einem größtmöglichen Umfang" vor möglichen Anschlägen geschützt: "Allerdings ist auch völlig klar, dass es eine 100-prozentige Sicherheit niemals geben kann. Weder bei dem Besuch einer Veranstaltungshalle, eines Weihnachtsmarkts oder einem sonstigen Gang in die Öffentlichkeit", sagte er.

Ein Rückblick: 2015 wurde das GNTM-Finale zu einer Horrornacht. Eine Bombendrohung sorgte dafür, dass Model-Mama Heidi Klum (43) die Zuschauer vor dem Fernseher direkt in eine Werbepause schickte. Hinter den Kulissen wurde es dann hektisch: Der Saal wurde geräumt, die Finalistinnen und die Jury in Sicherheit gebracht. Die Veranstalter haben aus dieser Nacht gelernt. Am Donnerstag gibt es für das Publikum knallharte Regeln: Neben einem strikten Handyverbot wird die Show mit einem kleinen Zeitversatz übertragen. "Es gibt ein umfangreiches Sicherheitskonzept zum Finale", sagte ein ProSieben-Sprecher gegenüber Promiflash.

Was würdet ihr machen? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab.

"Germany's next Topmodel"-Finale 2015Thomas Lohnes/GettyImages
"Germany's next Topmodel"-Finale 2015
"Germany's next Topmodel"-Finale 2015 in MannheimThomas Lohnes/GettyImages
"Germany's next Topmodel"-Finale 2015 in Mannheim
Polizeieinsatz beim "Germany's next Topmodel"-Finale, 2015Thomas Lohnes/GettyImages
Polizeieinsatz beim "Germany's next Topmodel"-Finale, 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de