Das Benefizkonzert von Ariana Grande (23) findet trotz des Terroranschlags in London statt. Wie die Polizei in Manchester im Netz mitteilt, seien die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden. Trotz des schrecklichen Anschlags wird das Konzert in Manchester nicht abgesagt, auch wenn die Gefahrenstufe weiterhin ernst ist.

Auf ihrem offiziellen Twitter-Account teilte die Greater Manchester Police mit, dass der Benefiz-Gig mit Justin Bieber (23), Coldplay, Katy Perry (32), Robbie Williams (43) und weiteren Megastars nicht abgesagt würde. "Wir wollen den Leuten versichern, dass die Events immer noch stattfinden werden, aber mit zusätzlichen Maßnahmen, um die Sicherheit aller zu gewährleisten", zitierte die Seite den stellvertretenden Polizeipräsident Garry Shewan. Er erklärte, die Gefahrenstufe bleibe weiterhin auf "severe", der zweithöchsten Stufe – ein Angriff sei demnach immer noch "sehr wahrscheinlich".

Das Personal sei aufgestockt worden, unter anderem mit bewaffneten Einsatzkräften. Die Besucher des Benefizkonzerts müssen sich auf zusätzliche Einlasskontrollen einstellen: "Jeder wird durchsucht, inklusive Taschen. Wir bitten daher alle, keine Taschen mitzubringen, wenn es nicht nötig ist, das wird den Einlass beschleunigen." Schon am Freitag gab es wieder ein großes Konzert in der britischen Großstadt, Robbie Williams widmete seinen Megahit "Angels" den Opfern des Anschlags von Manchester. Das Benefiz-Konzert von Ariana und Co. am Pfingstsonntag soll auf zahlreichen Sendern übertragen werden, in Deutschland unter anderem beim Sender rbb.

Hätte das Benefizkonzert abgesagt werden sollen? Stimmt in unserer Umfrage ab.

Notfallhelfer und Polizisten in London nach dem Anschlag vom 3. Juni 2017Daniel Sorabji/AFP/Getty Images
Notfallhelfer und Polizisten in London nach dem Anschlag vom 3. Juni 2017
Robbie Williams auf einem Konzert in ManchesterActionPress / Leo Barron/REX/Shutterstock
Robbie Williams auf einem Konzert in Manchester
Passanten in London nach dem Anschlag vom 3. Juni 2017Dan Kitwood/Getty Images
Passanten in London nach dem Anschlag vom 3. Juni 2017
Ist es richtig, dass das Benefiz-Konzert trotz Terrorgefahr stattfindet?874 Stimmen
682
Ja
192
Nein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de