Homosexualität im Fußball – auch im 21. Jahrhundert ist das noch ein äußerst schwieriges Thema. Kaum ein Sportler spricht darüber oder bekennt sich öffentlich zu seiner Sexualität. Mats Hummels (28) wurde in einer Show jetzt dazu befragt und antwortete zur Überraschung vieler ganz offen.

2014 outete sich Thomas Hitzlsperger (35) als schwul und sorgte damit für großen Medienrummel. Der Grund: Insbesondere im Fußball sind solche Dinge ein Tabu. Für seine Offenbarung wählte der Ex-Kicker die Zeit nach seiner Profi-Karriere. FC-Bayern-Star Mats Hummels erzählte bei Schulz und Böhmermann nun, dass er sich durchaus wünschen würde, dass andere Spieler nicht so lange mit einer Lüge leben müssten: "Ich glaube, ehrlich gesagt, dass nur jemand den Anfang machen muss. Aber irgendjemand Großes." Andere würden dann, so hofft er, leichter den Mut finden, das Gleiche zu tun.

Er selbst hätte großes Interesse daran, die Wahrheit von seinen Kollegen zu erfahren: "Mich interessiert es tatsächlich selbst. Ich bin sehr neugierig. Einfach aus der Neugier heraus, nicht weil ich sie dann runtermachen möchte. [...] Es ist die Wahrheit: Von keinem einzigen weiß ich es." Wie steht ihr zu diesem Thema? Stimmt im Voting darüber ab!

Ex-Fußballprofi Thomas Hitzlsperger bei einem LänderspielActionPress/Guido Ohlenbostel
Ex-Fußballprofi Thomas Hitzlsperger bei einem Länderspiel
Mats und Cathy Hummels bei der Premiere von "Die Mannschaft"AEDT/WENN.com
Mats und Cathy Hummels bei der Premiere von "Die Mannschaft"
Das DFB-Team bei der EM in FrankreichActionPress
Das DFB-Team bei der EM in Frankreich
Würdet ihr euch wünschen, dass Fußballer offener über ihre Sexualität sprechen würden?10017 Stimmen
8558
Ja, es wichtig, zu sich zu stehen und es schafft Toleranz!
1459
Nein, nicht unbedingt, das Privatleben hat nichts mit dem Sport zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de