Pietro Lombardi (24) hat die Gerüchte satt. Seit seiner Trennung von Ex Sarah (24) kursieren wilde Spekulationen über jeden seiner Schritte. Doch statt sich darüber aufzuregen, nimmt der Sänger das Ganze mit viel Humor. Eine neue Story veranlasste Pietro nun zu einem besonders witzigen Post.

Im Netz kursierte die Info, der Ex-DSDS-Star sei in eine Schießerei verwickelt gewesen. Hintergrund war ein Interview von Closer mit seinem Kumpel Marvin Steven Friedel. Der zeigte sich jetzt nämlich besorgt, dass Pietro gern mit Rapper KC Rebell (29) und Co. abhängt. Der Künstler solle angeblich etwas mit einem Schusswechsel in Köln zu tun haben und das könne auf Pietro zurückfallen.

Für den jungen Vater ist das allerdings ziemlicher Blödsinn. "Hahahahahaha, ok bald haben wir alles durch. Pietro wird Vater, Pietro hat eine neue Freundin, jetzt hat Pietro eine Schießerei. Bald werde ich gar nicht 25 sondern 51. Und vielleicht bin ich gar nicht Pietro sondern Manuel Neuer", amüsierte er sich bei Facebook. Sorgen um Pietro müssen sich die Fans also nicht machen, denn schlagfertig ist er in jedem Fall.

Marvin Steven Friedel bei "Das Supertalent"RTL / Stefan Gregorowius
Marvin Steven Friedel bei "Das Supertalent"
Pietro Lombardi und KC Rebell 2016Facebook / Pietro Lombardi
Pietro Lombardi und KC Rebell 2016
Pietro Lombardi bei der Premiere von "Global Gladiators" in Berlin 2017WENN.com
Pietro Lombardi bei der Premiere von "Global Gladiators" in Berlin 2017
Ist Pietros Reaktion auf die Gerüchte richtig?2524 Stimmen
2292
Ja, so ein Quatsch
232
Nein, er sollte das ignorieren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de