Miese Überraschung für Larissa Marolt (24): In der ProSieben-Sendung Global Gladiators wurde die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidaten von ihren Mitstreitern als erste aus der Show gewählt. Besonders eine Prominente aus dem eignen Team war ihr dabei in den Rücken gefallen.

Nachdem Team Rot den Blauen in den Wettkämpfen unterlag, durften die Teilnehmer einen Konkurrenten nominieren, der dann das Spiel verlassen musste. Larissa erhielt die meisten Stimmen, war sich aber sicher, dass ihre Show-BFF Lilly Becker (40) zu ihr halten würde: "Ich glaube nicht, dass die Lilly mich rauswählen wird. Das kann ich mir nicht vorstellen. So viel Vertrauen habe ich schon. [...] Da müsste ich mich schon sehr täuschen." Dennoch votete die Ehefrau von Tennis-Legende Boris Becker (49) ebenfalls für die Blondine.

Eigentlich standen die Zwei sich in der gemeinsamen Zeit im afrikanischen Nirgendwo ziemlich nahe, doch Lilly hatte anscheinend ein bisschen die Nase voll. Wie auch einige andere Kandidaten kritisierte sie vor allem, dass Larissa "nerven" würde und zu viel rede. Diese Aktion kommt bei den Twitter-Usern allerdings nicht gut an: "Lilly ist falsch. Ich hätte das nicht gedacht. Aber so kann man sich in Menschen täuschen" oder "Was ne miese Schlange die Becker ist. Auf Good Friends machen und dann sie rauswählen" schimpfen einige der Nutzer.

Boris und Lilly Becker 2016 in London
Getty Images
Boris und Lilly Becker 2016 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de