Ohne Unterwäsche auf dem Let's Dance-Parkett? Beim großen Finale am vergangenen Samstag machte Moderatorin Sylvie Meis (39) ein schlüpfriges Geständnis: Unter ihrem schwarzen, transparenten Kleid trug die Holländerin keine Unterwäsche. Aber damit ist die Gastgeberin nicht allein.

Kurz, knapp und teilweise sehr durchsichtig sind die Kostümchen der "Let's Dance"-Mädels. Somit liegt die Frage nahe, ob unter das bisschen Stoff überhaupt Unterwäsche passt. Katia Convents ist seit zehn Jahren Kostümdesignerin der Show. Im Gespräch mit Bild Online lüftet sie nun das Mysterium: "Wenn der Stoff blickdicht ist, kann problemlos ein Schlüpfer drunter getragen werden. Manchmal geht es aber nicht, vor allem wenn die Kleider zu sehr ausgeschnitten sind. Und dann tragen die Damen eben keinen Slip."

Zehn bis 14 Mitarbeiter arbeiten gemeinsam mit Katia an den Show-Outfits. So wenig Stoff wie möglich sollen die Tänzerinnen tragen. Außerdem muss alles optimal sitzen. Darum haben die Kostümbildner einen kleinen Trick: "Wir nähen die Kleider gleich mit Body. Da wir jedes einzelne Kleid neu nähen, schneiden wir aus dem Stück Stoff direkt das Kleid, den Body und die Ärmel aus." Somit müssen die Damen auf dem Parkett keine Angst haben, dass etwas verrutscht.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de

Moderatorin Sylvie Meis beim "Let's Dance"-Finale 2017 in Köln-OssendorfActionPress/ Thomas Burg
Moderatorin Sylvie Meis beim "Let's Dance"-Finale 2017 in Köln-Ossendorf
Gil Ofarim, Katia Convents und Ekaterina Leonova (v.l.) bei "Let's Dance"Instagram / ekatleonova
Gil Ofarim, Katia Convents und Ekaterina Leonova (v.l.) bei "Let's Dance"
Oana Nechiti und Faisal Kawusi in der "Let's Dance"-Show einsAndreas Rentz/Getty Images
Oana Nechiti und Faisal Kawusi in der "Let's Dance"-Show eins
Hättet ihr gedacht, dass die "Let's Dance"-Girls ohne Slip tanzen?5222 Stimmen
3888
Ja, klar! Das fand ich jetzt keine große Überraschung!
1334
Nein, für mich war dies eine Neuigkeit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de