Jetzt erst recht! Die Enttäuschung nach der letzten Global Gladiators-Folge sitzt bei Lilly Becker (41) tief. Alle Mitstreiter bekamen süße Botschaften ihrer Lieben, nur die Niederländerin ging leer aus. Ihr Ehezoff mit Boris (49) ging dadurch nicht nur in die nächste Runde – er motiviert Lilly nun auch dazu, den Wettbewerb unbedingt gewinnen zu wollen!

Boris' Schweigen wertet Lilly als eine Attacke gegen sie. "Er kämpft gegen mich und das in einer Fernsehsendung. [...] Er ist immer weg. Er will einfach nur, dass ich nach Hause komme und ihn unterstütze. Es geht nicht um mich. Das ist gemein." Eindeutig: Lilly hat das Gefühl, von ihrem Mann bei ihrem Projekt nicht genug Unterstützung zu bekommen. Möchte Boris wirklich Lillys GG-Teilnahme boykottieren? Wenn ja, bekommt er es nun aber mit Lillys Kampfgeist zu tun: "Wenn ich 'Global Gladiators' gewinne, dann soll mein Pokal größer sein als sein Wimbledon-Pokal und sein Grand-Slam-Pokal! Wenn ich hier gewinne, habe ich gegen ihn gewonnen!"

Harte Ansage! Gerade scheint zwischen Lilly und Boris wirklich Eiszeit zu herrschen. "Wir sind keine Freunde gerade. Ich kann nicht nett über meinen Ehemann reden. Ich will nicht über meinen Ehemann reden", betont die 41-Jährige bei "Global Gladiators" dann auch.

Lilly Becker im Jahr 2007Sean Gallup / Getty Images
Lilly Becker im Jahr 2007
Lilly und Boris BeckerAlexander Scheuber/GettyImages
Lilly und Boris Becker
Lilly Becker bei der Preview von "Global Gladiators" in Berlin 2017Cinamon Red/WENN.com
Lilly Becker bei der Preview von "Global Gladiators" in Berlin 2017
Wird Lilly "Global Gladiators gewinnen?"1955 Stimmen
1133
Ja
822
Nein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de