Warum haben Beyoncé (35) und Jay-Z (47) ihre Zwillingstochter eigentlich Rumi genannt? Diese Frage stellen sich ihre Fans, seitdem die zwei bekannt gemacht hat, wie ihre Twins heißen. Jetzt gibt es erste Vermutungen, was der außergewöhnliche Name bedeuten könnte.

Vielleicht haben sich die Sängerin und ihr Rapper-Gatte bei ihrer Namensfindung von Japan inspirieren lassen. Dort werden viele Mädchen Rumi genannt. Außerdem wurde die kurze Bezeichnung auch durch einen muslimischen Mystiker und Poeten aus dem 13. Jahrhundert bekannt. Denkbar wäre außerdem die Verbindung zum Lapislazuli (das kann Rumi übersetzt aus dem Japanischen nämlich bedeuten) – einem dunkelblauen Stein, der als Symbol für Königtum, Götter, Weisheit und Macht steht.

Wenn der blaue Juwel tatsächlich der Hintergrund für die Namenswahl wäre, dann ist das ein schöner Bezug zur ersten Tochter des Hollywood-Paares: Blue (Blau) Ivy. Wie bei dieser Theorie der männliche Knirps ins Konzept passt, bleibt dabei offen. Sein Name wirft sowieso noch Fragen auf. Mit ihrem Instagram-Post stellte Beyoncé ihren Sohn als "Sir Carter" vor. Ihre Follower sind sich deshalb nicht sicher, ob er Sir Carter Carter heißt oder tatsächlich einfach nur Sir.

Beyoncé und ihre Zwillinge Sir und RumiInstagram / beyonce
Beyoncé und ihre Zwillinge Sir und Rumi
Blue Ivy Carter und Beyoncé in New York CityXactpiX / Splash News
Blue Ivy Carter und Beyoncé in New York City
BeyoncéInstagram / beyonce
Beyoncé
Hat der Name Rumi Bezug zu Blue Ivy?1936 Stimmen
1112
Bestimmt.
824
Ich glaube nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de