Es war ein riesengroßer Schock für die gesamte Serien-Crew. Mitte des Monats verstarb der US-amerikanische Stuntman John Bernecker nach einem dramatischen Sturz am Set von The Walking Dead. Die Macher der Erfolgs-Show stellten daraufhin die Produktion der mittlerweile achten Staffel kurzzeitig ein. Jetzt verriet TWD-Schöpfer Robert Kirkman (38), wie es mit der Storyline weitergeht.

Im Rahmen der TCA-Pressetour stellte der Drehbuchautor klar: "Die Storyline wurde nicht verändert, es war einfach ein tragischer Unfall. Es hatte nichts mit der Geschichte zu tun." Weiter fuhr er fort, dass Johns tödlicher Unfall eine Tragödie sei, mit der jeder auf seine eigene Art und Weise umgehen müsse. Außerdem sei er sich sicher, dass alle dieses traurige Ereignis noch jahrelang mit sich herumtragen werden. Dennoch nehme es keinen Einfluss auf den zukünftigen Verlauf der Serie.

Damit dürfte auch die verhängnisvolle Balkonszene, bei deren Dreh sich der Unfall ereignete, wie geplant ausgestrahlt werden. John sollte gemeinsam mit Dwight-Darsteller Austin Amelio eine Sequenz einstudieren, die mit einem Sturz in die Tiefe enden sollte. Der passionierte Stuntman stürzte jedoch an der falschen Stelle, verfehlte die Matratze am Boden nur um 20 cm und prallte nach einem Fall von sechs Metern ungebremst auf dem Betonboden auf.

Robert Kirkman im Rahmen der Television Critics Association Pressetour, Juli 2017Frederik M. Brown / Getty Images
Robert Kirkman im Rahmen der Television Critics Association Pressetour, Juli 2017
John Bernecker (†33), StuntmanJohn Bernecker / Facebook
John Bernecker (†33), Stuntman
Austin Amelio, SchauspielerChris Delmas / AFP / Getty Images
Austin Amelio, Schauspieler
Hättet ihr die Balkonszene aus der Show gestrichen?212 Stimmen
137
Ich denke schon. Sie wird jetzt einen sehr faden Beigeschmack haben.
75
Nein, wieso auch? Letztendlich hatte der Unfall nichts mit der Storyline zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de