Zwanzig Jahre ist es her, dass Charles Spencer (53) seine Schwester Prinzessin Diana (✝36) zu Grabe tragen musste. Neben seinen Neffen Prinz William (35) und Prinz Harry (32) ging er damals hinter Lady Dis Sarg, begleitet von unzähligen Kameras und Millionen von Live-Zuschauern. Diesen intimen Moment mit der gesamten Welt teilen zu müssen, hängt Charles bis heute nach – das gab er jetzt in einem Interview zu.

Seiner Schwester das letzte Geleit zu geben, an der Seite von zwei Jungs, die so offensichtlich tief um ihre Mutter trauerten, sei der mit Abstand der schlimmste Teil des Tages gewesen, erklärte der 53-Jährige jetzt ganz offen gegenüber BBC Radio 4. Auch wie es sich anfühlte, im Trauerzug zu laufen, beschrieb Charles sehr detailliert: "Die Pferde, die Kutsche und unsere Schritte, und dann diese unglaublich erdrückende Welle an Gefühlen, die uns von allen Seiten entgegenschwappte. Es war wirklich erschütternd und ich leide bis heute unter Albträumen."

Ein weiteres herzzerreißendes Detail verriet zuletzt Prinz Harry. In der Doku "Unsere Mutter Diana – Ihr Leben und ihr Vermächtnis" erklärte er, dass er seine Mutter einen Monat vor ihrem Tod das letzte Mal gesehen habe. Prinzessin Diana war am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen.

Prinz Philip, Prinz William, Charles Spencer, Prinz Harry und Prinz CharlesJeff J. Mitchell /AFP/Getty Images
Prinz Philip, Prinz William, Charles Spencer, Prinz Harry und Prinz Charles
Charles Spencer, Bruder von Prinzessin DianaLisa Lake/Getty Images
Charles Spencer, Bruder von Prinzessin Diana
Charles Earl Spencer, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles während Dianas BeerdigungJohnny Eggitt/AFP/Getty Images
Charles Earl Spencer, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles während Dianas Beerdigung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de