Die britischen Royals schwelgen in Erinnerungen und öffnen ihre privaten Fotoalben für die emotionale Dokumentation "Unsere Mutter Diana – Ihr Leben und ihr Vermächtnis". In dem Film über ihre verstorbene Mama sprechen Prinz William (35) und sein jüngerer Bruder Harry (32) auch über das letzte Mal, als sie ihre Mutter gesehen haben.

Offen und ehrlich spricht Harry über das Leben als Scheidungskind: "Es gab diesen Punkt, als sich unsere Eltern getrennt haben. Wir pendelten zwischen beiden hin und her und haben unsere Mutter oder unseren Vater nicht oft genug gesehen." Keine einfache Zeit für den damals 15- und den damals 12-Jährigen, denn Diana hatte sich ein Jahr zuvor von Charles (68) scheiden lassen. Knapp einen Monat vor dem tragischen Unfall von Diana im August 1997 trafen William und Harry zum letzten Mal ihre Mutter. Zum Zeitpunkt ihres Todes waren die Brüder im schottischen Balmoral Castle.

Das Erste strahlt am 21. August die Doku um 20:15 Uhr aus. Die Zuschauer erleben emotionale Momente von Harry und William. So erzählen sie von ihrem letzten Telefonat mit ihr. William verrät außerdem, welchen Einfluss sie bis heute in seinem Leben hat. Schaut ihr euch den Film an? Stimmt ab!

Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Prinzessin Diana und Prinz Charles bei ihrer Hochzeit im Juli 1981
STR/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana und Prinz Charles bei ihrer Hochzeit im Juli 1981
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben STANSALL / Leon NEALL / Getty Images
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Schaut ihr euch die Doku an?2424 Stimmen
2255
Ja! Ich liebe die Royals und finde es schön, dass William und Harry so offen über ihre Mutter sprechen.
169
Nein. Das Thema interessiert mich überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de