Sie alle machten die Welt ein wenig magischer und mussten sie viel zu früh wieder verlassen! Gestern wurde bekannt, dass der Harry Potter-Star Robert Hardy (✝91) gestorben ist. Er spielte den Zauberei-Minister Cornelius Fudge. Doch auch andere Schauspieler des Fantasy-Klassikers weilen nicht mehr unter uns!

Für einen der größten Schockmomente sorgte wohl der überraschende Tod von Alan Rickman (✝69). Er wuchs über die Jahre hinweg als Professor Snape den Fans immer mehr ans Herz, verstarb Anfang letzten Jahres dann jedoch an Krebs. Auch der Tod von Richard Griffiths (✝65) alias Onkel Vernon Dursley kam 2013 völlig unvorhergesehen. Er wachte nach Komplikationen bei einer Herz-Operation nicht mehr auf. Dave Legeno (✝50) spielte den Werwolf Fenrir Greyback und erlag 2014 während einer Wanderung in Kalifornien dem Hitzetod.

Der beliebte Zauberstabmacher Mr. Ollivander wurde von dem geschlagenen Ritter und zweifachen Oscar-Nominierten John Hurt (✝77) gespielt. Dieses Jahr starb er an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Drei Jahre zuvor schied auch Roger Lloyd-Pack (✝69) nach einer Krebs-Erkrankung aus dem Leben. Er hatte Barty Crouch Senior verkörpert. Im gleichen Jahr verstarb David Ryall (✝79). Bereits 2002 erlosch das Lebenslicht des ersten Professor Dumbledore-Darstellers Richard Harris (✝72). Er litt an der Hodgin-Krankheit.
Besonders tragisch war wohl das viel zu frühe Ableben von Robert Knox (✝18). Er hatte den Schüler Marcus Belby gespielt. Als er 2008 eines Abends mit seinem Bruder in einen Londoner Pub ging, wurde dieser angegriffen. Robert eilte ihm zu Hilfe und wurde erstochen.

Robert Hardy, Harry Potter-DarstellerDan Kitwood/Getty Images
Robert Hardy, Harry Potter-Darsteller
Schauspieler Alan RickmanEuan Cherry/WENN.com
Schauspieler Alan Rickman
Richard Harris als Albus DumbledoreAFP / Getty Images
Richard Harris als Albus Dumbledore


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de