Sie sorgte mit ihrem Brautkleid für jede Menge Schlagzeilen! Victoria Swarovski (23) hatte im Juni ihrem langjährigen Freund Werner Mürz romantisch im italienischen Triest das Jawort gegeben. Für ihren Traum in Weiß hagelte es allerdings heftig Kritik. Die Luxusrobe war nicht nur mit über 500.000 Swarovski-Steinen besetzt und wog nicht nur knapp 50 Kilo, sondern kostete auch sage und schreibe 800.000 Euro! Was mit dem Dress nach der Hochzeit passiert, verriet die frischgebackene Ehefrau jetzt in einem Interview.

Um das Kleid im Schrank versauern zu lasen, ist es natürlich viel zu schade! "Das wird im Museum ausgestellt", erklärte die ehemalige Let's Dance-Kandidatin gegenüber BUNTE.de. Bevor es allerdings soweit ist, müsse es zunächst ordentlich gereinigt werden, denn die XXL-Schleppe hatte einen Haken: "Ich hab natürlich mit dem Kleid schön alles mitgewischt. Das war der Wischmopp von Triest." In welchem Museum das Schmuckstück bald angeschmachtet werden kann, ist noch unklar.

Dass das Outfit im Nachhinein für so viel Diskussionen sorgte, hatte die Kristall-Erbin vor ihrer Hochzeit wohl nicht geahnt. Schließlich sah sie darin aus wie eine echte Märchenprinzessin. Hättet ihr euch gewünscht, dass Victoria das Kleid vielleicht lieber für einen guten Zweck versteigert hätte? Macht mit bei unserer Umfrage.

Victoria Swarovski & Werner Mürz auf ihrer Hochzeit in TriestPetrussi Foto / Splash News
Victoria Swarovski & Werner Mürz auf ihrer Hochzeit in Triest
Victoria Swarovski & Werner Mürz auf ihrer Hochzeit in TriestPetrussi Foto / Splash News
Victoria Swarovski & Werner Mürz auf ihrer Hochzeit in Triest
Victoria Swarovski in Cannes 2017Yann Coatsaliou/AFP/Getty Images
Victoria Swarovski in Cannes 2017
Hättet ihr euch gewünscht, dass Victoria das Luxuskleid lieber versteigert hätte?485 Stimmen
351
Ja, damit hätte sie wirklich viel Geld für den guten Zweck sammeln können.
134
Nee, ausgestellt in einem Museum haben viel mehr Leute etwas davon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de