Was für ein Chaos! Sänger Usher (38) soll diversen Sexualpartnern seine Herpes-Erkrankung verschwiegen und mindestens eine Person damit angesteckt haben! Jetzt wird der US-Sänger auf satte 10 Millionen Dollar verklagt. Und es kommt noch schlimmer: An diesem Tiefpunkt will den 38-Jährigen jetzt auch noch seine Versicherung hängen lassen!

Laut People habe der Musiker seine Geschlechtskrankheit vor seiner Versicherung verschwiegen, weshalb die jetzt nicht für die Schadenszahlungen aufkommen will. Er habe das Unternehmen nie darüber in Kenntnis gesetzt, dass er bereits 2012 aus demselben Grund eine Summe von 1,1 Millionen an ein Opfer gezahlt hat. Aus Gerichtsunterlagen, die dem Online-Magazin vorliegen sollen, geht hervor, dass sich die New York Marine and General Insurance Company daher weigert, für laufende oder zukünftige Prozesse zu zahlen.

Ein weiterer Grund für die Zahlungsverweigerung sei, dass das Versicherungsabkommen keine Körperverletzung beinhalte, die durch die Ansteckung von übertragbaren Krankheiten hervorgerufen wird. Außerdem stehe im Versicherungsschein ausdrücklich, dass keine Kosten gedeckt werden, wenn der Versicherte absichtlich Fakten vorenthalten hat.

Usher in New YorkJackson Lee/Splash
Usher in New York
Usher bei der JDRF LA Chapter's Imagine Gala 2017 in Beverly HillsFayesVision/Wenn.com
Usher bei der JDRF LA Chapter's Imagine Gala 2017 in Beverly Hills
Usher bei der Pariser Fashion Week 2017Pascal Le Segretain / Staff / Getty Images
Usher bei der Pariser Fashion Week 2017
Wie findet ihr es, dass die Versicherung nicht zahlen will?268 Stimmen
245
Total gerechtfertigt. Er hätte es nicht verschweigen dürfen!
23
Finde ich in dieser Situation echt mies!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de