Der schwere Aufprall von Tom Cruise (55) auf einer Dachkante am Set vom sechsten Mission: Impossible-Teil schockierte diese Woche die Fans! Der Hollywood-Star, der dafür bekannt ist seine Stunts stets selbst auszuführen, sprang an einem Seil gesichert über eine Londoner Häuserschlucht, verfehlte allerdings das gegenüberliegende Dach. Jetzt ist endlich klar, wie schwer Toms Verletzung wirklich ist!

Nach dem Unfall konnte sich der Actionstar zwar selbst auf das Dach hochziehen, alleine gehen war für Tom allerdings nicht mehr drin. Doch was erst nach einer leichten Verletzung aussah, entpuppte sich jetzt als fieser Bruch: Der linke Knöchel des Filmstars ist gleich doppelt gebrochen, wie The Sun in Erfahrung brachte. Ein Insider erklärte außerdem: "Die Verletzung ist schlimmer, als befürchtet. Tom hat sich wirklich ernsthaft geschadet und wird Monate brauchen, um sich davon zu erholen."

Das bedeutet auch für die Dreharbeiten von "Mission: Impossible 6" nichts Gutes: "Er ist der große Star des Films, alles dreht sich um ihn. Die Produktionschefs hatten keine andere Wahl, als die Dreharbeiten aufzuschieben." Statt im Sommer 2018 wird der Streifen wohl erst an Weihnachten in die Kinos kommen können. Für Tom heißt es jetzt aber erst mal ab nach Hause. In den USA soll der Schauspieler seinen langen Heilungsweg antreten.

Tom Cruise bei Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" in LondonSplash News
Tom Cruise bei Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" in London
Tom Cruise bei der Premiere von "Die Mumie" in ParisSplash News
Tom Cruise bei der Premiere von "Die Mumie" in Paris
Tom Cruise beim "Mission: Impossible 6"-Dreh in ParisSplash News
Tom Cruise beim "Mission: Impossible 6"-Dreh in Paris
Was glaubt ihr: Hat die Drehpause von "Mission: Impossible 6" Auswirkung auf den Erfolg des Blockbusters?188 Stimmen
74
Ja, die Pause wird das Studio eine Menge Geld kosten, die es vielleicht durch den Kinorelease nicht mehr reinholen kann.
114
Ganz im Gegenteil, der Set-Unfall wird nur noch mehr Zuschauer am Ende in die Kinos locken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de