Große Sorge um Tom Cruise (55): Der Hollywood-Star ist dafür bekannt, die teilweise riskanten Stunts in seinen Filmen am liebsten selbst zu machen. Ein solches Abenteuer endete nun leider nicht so gut für den Schauspieler. Während der Dreharbeiten für den sechsten Teil der Mission: Impossible-Reihe hat er sich heute in London am Bein verletzt.

Tom Cruise bei Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" in LondonSplash News
Tom Cruise bei Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" in London

Wie Paparazzi-Aufnahmen zeigen, sollte Tom einen Sprung von einem Gebäude auf ein anderes wagen. Allerdings hatte er die Entfernung wohl kürzer eingeschätzt und prallte gegen die Wand. Zwar kletterte der 55-Jährige nach dem Aufprall noch problemlos auf das Bauwerk, bemerkte dann jedoch Schmerzen im linken Bein und brach zusammen. Die Set-Mitarbeiter halfen ihm auf. Tom humpelte und musste den Dreh unterbrechen. Wie schwer er sich verletzt hat, ist bisher noch unklar.

Tom Cruise bei Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" in LondonSplash News
Tom Cruise bei Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" in London

Nicht zum ersten Mal ging ein Stunt für Tom gehörig schief. Bei den Arbeiten an seinem Blockbuster "Last Samurai" wurde er fast enthauptet. Ein defektes mechanisches Schwert sorgte dafür, dass sein Schwertkampf-Gegner ihn um ein Haar mit seiner Waffe erwischt hätte. In letzter Sekunde konnte der Profi den Schlag abbremsen.

Tom Cruise beim "Mission: Impossible 6"-Dreh in ParisSplash News
Tom Cruise beim "Mission: Impossible 6"-Dreh in Paris
Sollte Tom Cruise weniger Stunts selbst machen?234 Stimmen
164
Besser wäre es, er ist auch nicht mehr der Jüngste
70
Ach, er macht das doch noch richtig gut


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de