So viel Zeit hat noch kein Kandidat investiert, um bei Günther Jauch (61) auf dem Quizstuhl zu landen. Seit schlappen 20 Jahren hat sich Heinrich Röhrl bei der Show beworben. Beim Zockerspecial diese Woche erfüllte sich sein Wer wird Millionär-Traum jetzt endlich!

Am vergangenen Montag zahlte sich die Beständigkeit von Heinrich Röhrl aus! Der Pensionär hatte es insgesamt unglaubliche 3.899 Mal versucht, in die Show zu kommen. Das hat auch Moderator Günther Jauch noch nicht erlebt: "Auf welche Weise haben Sie das denn so gemacht", fragte er verwundert über so viele Bewerbungsversuche. "Erst per Telefon, dann mit Briefen und lange Zeit online. Ich wollte auch schon mal trommeln, aber das hätten Sie nicht verstanden", witzelte Röhrl.

An seinen ersten Bewerbungsversuch kann sich der dreifache Familienvater noch ganz genau erinnern. Der war im Oktober 1999, nachdem er die Sendung das erste Mal gesehen hatte. Kein Wunder, dass der Kandidat bei so vielen Anläufen bestens im Training war. Bis zur 250.000 Eurofrage kam der Bayer mühelos. Da er seine Joker bereits gesetzt hatte, ging Höhrl auf Nummer sicher und stieg mit einer Gewinnsumme von 125.000 Euro aus. Wäre bei so viel Mühe im Vorfeld auch schade gewesen, alles wieder zu verspielen.

Heinrich Röhrl bei "Wer wird Millionär"Facebook / Wer wird Millionär?
Heinrich Röhrl bei "Wer wird Millionär"
Günther JauchSimon Hofmann/Getty Images
Günther Jauch
Heinrich Röhrl bei "Wer wird Millionär"MG RTL D / Stefan Gregorowius
Heinrich Röhrl bei "Wer wird Millionär"
Findet ihr, die Ausdauer hat sich gelohnt?354 Stimmen
346
Ja, es scheint wirklich ein großer Traum für ihn gewesen zu sein.
8
Nein, er hat ja nicht mal die Millionen gewonnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de