Seit November 2016 sind "Suits"-Schauspielerin Meghan Markle (36) und der britische Prinz Harry (32) ein Liebespaar. Als Freundin des beliebten Royals ist die brünette Schönheit immer wieder Hatern und fiesen Gerüchten ausgesetzt. Der neueste Tratsch dürfte Meghan besonders ärgern: Die bösen Zungen gehören zu ihrer eigenen Familie!

Die Stiefoma der Beauty, Ava Burrows, sprach mit der britischen Zeitung Daily Mail über ihre angeheiratete Enkelin. "Dass Meggie mal einen Prinzen heiratet, hätte keiner gedacht. Das ist wie Downtown Abbey – und wir sind das Fußvolk!", amüsiert sie sich über die Vorstellung einer Heirat des Power-Couples. Die pensionierte Lehrerin scherzt weiter: "Ich erwarte einen Besuch des FBI. Die kommen, um uns zu überprüfen!" Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr. schafft es, Avas Plauderei noch zu toppen: "Bevor sie auf die Welt kam, war seine Arbeit die Priorität unseres Vaters. Danach wurde sie seine ganze Welt!" Er fügt hinzu: "Meggie war schon lange Prinzessin, bevor sie Harry kennengelernt hat. Sie war Daddys Prinzessin."

Bedeuten diese Lästereien jetzt Steine auf Meghans Weg ins Herz der Queen (91)? Die Attacken ihres Halbbruders und ihrer Stiefoma sind nicht die ersten Seitenhiebe aus der Familie der Seriendarstellerin. Ihre Halbschwester Samantha Grant kündigte im April sogar ein Enthüllungsbuch über Meghan an.

Meghan Markle und Prinz HarryWENN.com
Meghan Markle und Prinz Harry
Meghan Markle als Baby auf dem Bauch ihres Vaters Thomas MarkleInstagram / meghanmarkle
Meghan Markle als Baby auf dem Bauch ihres Vaters Thomas Markle
Samantha Grant, Halbschwester von Herzogin MeghanSplash News
Samantha Grant, Halbschwester von Herzogin Meghan
Was haltet ihr von den öffentlichen Lästereien aus Meghans eigener Verwandtschaft?334 Stimmen
55
Das sollte sie vertragen können. Ihre Familie meint es sicher nicht böse!
279
Geht gar nicht! Ihre Familie sollte zu ihr stehen und ihr den Rücken stärken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de