Das hat er jetzt davon: Radio-DJ David Mueller ist in den Medien wohl besser bekannt als Taylor-Swift-Grapscher. Der Grund: Er soll der Sängerin bei einem Fototermin 2013 unter den Rock an den Po gegriffen haben. Dafür muss er ihr jetzt ein Schmerzensgeld zahlen. Seit dem Vorfall ist der Moderator arbeitslos und ein neuer Job ist nicht in Sicht!

"Ich suche seit Wochen nach einer Stelle. Ich habe aktuell keine Angebote und viele meiner Radio-Freunde wissen, dass ich sogar umsonst arbeiten würde", erzählte David in einem Live-Stream gegenüber TMZ. Doch auch ein Job for free scheint gerade noch nicht anzustehen. "Ich glaube, die Leute können sich nicht vorstellen, dass ich wieder zurückkomme." Sein Ziel für die nächsten Monate: Den verlorenen Ruf wieder herstellen. Aber ob das so einfach wird? Immerhin hat er es sich mit Taylor Swift (27) verscherzt und wurde in der Öffentlichkeit an den Pranger gestellt.

Ausgelöst hat David den ganzen Prozess übrigens selbst. Nach dem Po-Grapscher im Juni 2013 verlor er nämlich seinen Job und gab Taylor die Schuld. Er forderte im Gegenzug eine Millionenentschädigung. Na, das ist auf jeden Fall nach hinten losgegangen. Würdet ihr David noch einstellen? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab.

Taylor Swift, US-amerikanische Musikerin
Michael Loccisano / Getty Images
Taylor Swift, US-amerikanische Musikerin
Taylor Swift, Weltstar
ANGELA WEISS/AFP/Getty Images
Taylor Swift, Weltstar
Taylor Swift, Sängerin
Mark Davis/Getty Images
Taylor Swift, Sängerin
Würdet ihr David Mueller einen Job geben?307 Stimmen
118
Er bereut seinen Fehler anscheinend, also warum nicht?!
189
Nee, das macht der doch garantiert noch einmal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de