Der Style von Barron Trump wäre nicht standesgemäß! Vor wenigen Tagen wurde der Sohn von Donald Trump (71) wegen seines T-Shirts zum Gespött des Internets. Doch er hatte eine berühmte Verteidigung: Chelsea Clinton (37) eilte dem 11-Jährigen online zu Hilfe.

"Über kein Kind sollte auf diese Weise gesprochen werden - weder im wirklichen Leben noch online", so der Twitter-Post der Tochter des Ex-Präsidenten Bill Clinton (71). Das gelte auch für Erwachsene. Es sei "zum Schämen", ergänzte Chelsea weiter. Bei einer Dame fanden diese Worte besonderen Anklang: Melania Trump (47). Die Gattin des US-Präsidenten war so gerührt, dass sie sich jetzt öffentlich für den Verteidigungsmove bedankte. Die Firstlady zwitscherte: "Danke Chelsea – es ist so wichtig, dass Kinder, sie selbst sein können. Darunter setzte sie den Hashtag #hörtaufKinderzumobben.

Dabei war das Outfit, dass den Mode-Diss nach sich zog eigentlich sehr kindgerecht und auch nicht explizit für die Öffentlichkeit bestimmt. Die Trumps waren aus ihrem New-Jersey-Urlaub zurückgekehrt und wurden vor dem Weißen Haus von Reportern überrascht.

Barron Trump in WashingtonJim Lo Scalzo / Getty Images
Barron Trump in Washington
Chelsea Clinton hält eine Rede bei der "The Clinton Global Initiative University"WENN
Chelsea Clinton hält eine Rede bei der "The Clinton Global Initiative University"
Barron, Donald und Melania Trump vor dem Weißen HausJim Lo Scalzo / Getty Images
Barron, Donald und Melania Trump vor dem Weißen Haus
Findet ihr, es der US-Präsident hätte sich auch äußern sollen?295 Stimmen
182
Ja, er äußert sich doch sonst auch zu allem!
113
Nein, er sollte Wichtigeres zu tun haben, als auf so was zu reagieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de