Muss der Sänger jetzt um seine Sicherheit fürchten? Für Aaron Carter (29) läuft es aktuell nicht gerade rund. Er hatte sich in diesem Jahr nicht nur von seiner Freundin Madison Parker getrennt, der ehemalige Kinder-Star musste sich auch wegen Drogenbesitzes vor Gericht verantworten. Jetzt die nächste Schlagzeile: Ein Unbekannter soll Aaron mit hasserfüllten Nachrichten und Anrufen bombardieren. Nachdem er die Polizei alarmiert hatte, stellte sich aber noch etwas viel Beunruhigenderes heraus.

Am vergangenen Mittwoch meldete Aaron die Hass-Nachrichten bei der Polizei in Florida. Als die Beamten im Haus des US-Musikers eintrafen, berichtete er außerdem von einem versuchten Einbruch. Den konnten die Gesetzeshüter bestätigen – sie fanden Anzeichen dafür, dass sich jemand an Aarons Hintertür zu schaffen gemacht hatte. Ein Detail macht die Vorkommnisse allerdings noch bedrohlicher: Laut eines TMZ-Insiders soll die Hass-Attacke nicht von einem Hater stammen. Die Quelle sei sich sicher, dass hinter der Aktion mehrere Personen aus dem nahen Umfeld des Musikers stecken.

Ob sich die Negativ-Schlagzeilen um Aaron häufen, weil er so viele persönliche Schicksalsschläge einstecken musste? 2012 war seine geliebte Schwester Leslie Carter (✝25) an einer Überdosis gestorben. In diesem Jahr hatte der 29-Jährige dann auch noch den Tod seines Vaters Bob zu verkraften.

Madison Parker und Aaron CarterInstagram / parksafterdarks
Madison Parker und Aaron Carter
Aaron Carter in West HollywoodPhotographer Group / Splash News
Aaron Carter in West Hollywood
Bob Carter auf einem Polizeibild aus dem Jahr 2004Splash News
Bob Carter auf einem Polizeibild aus dem Jahr 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de