Angst vor der britischen Bevölkerung? Noch immer bewegt Prinzessin Dianas (✝36) Tod die ganze Welt: Vor 20 Jahren starb sie bei einem tragischen Autounfall und hinterließ eine Riesenlücke in England. Besonders auf die Queen (91) soll das Unglück enorme Auswirkungen gehabt haben: Sie soll Panik wegen der Bürger gehabt haben!

Die Doku "Dianas Tod – Sieben Tage, die die Welt bewegen" rollte die letzten Tage vor der Beerdigung auf – und brachte auch Details über das Gefühlschaos der Queen ans Licht. Die Monarchin habe damals heftige Kritik einstecken müssen, weil sie mit ihren Enkeln nach Balmoral Castle flüchtete und erst einen Tag vor der Beisetzung wieder auftauchte. "Normalerweise klatschen und jubeln die Menschen, wenn die Queen vorbeigeht. Sie stehen nicht einfach so da", beschrieb eine Zeitzeugin den Moment, als die angespannte Elizabeth vor die trauernden Menschen trat. Es herrschte angeblich Totenstille.

Die Tochter der Zeitzeugin habe die Ruhe durchbrochen, als sie der Queen Blumen reichte. Die heute 91-Jährige wollte diese mit dem Mädchen gemeinsam für Diana niederlegen, aber die Kleine hatte andere Pläne: "Nein, die sind für Sie, weil Sie bei Ihren Enkeln blieben." Elizabeths Hände sollen beim Annehmen des Straußes gezittert haben.

Prinzessin DianaSplash News
Prinzessin Diana
Queen Elizabeth II.Chris Jackson / Staff / Getty Images
Queen Elizabeth II.
Prinzessin DianaJamal A. Wilson / Getty Images
Prinzessin Diana
Wie findet ihr es, dass das Mädchen der Queen die Blumen gegeben hat?291 Stimmen
273
Eine große Geste! Für die Queen war es sicher auch alles nicht leicht.
18
Ich finde es ehrlich gesagt etwas unpassend. Schließlich ging es dort um Diana!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de