Hurra, ein drittes Baby für Herzogin Kate (35) und Prinz William (35)! Diese freudige Nachricht verkündete der Palast jetzt ganz offiziell. Neben Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) wird also schon bald ein weiterer Wirbelwind die ganze Welt erfreuen. Und kurz nach der Bekanntgabe laufen offenbar auch die Telefone in den Wettbüros schon heiß, was die Namensfrage des Mini-Royals betrifft.

George und Charlotte sind sehr traditionelle Namen und genau das wünschen die Briten sich offenbar auch für Kind Nummer drei. Laut The Guardian stehen die Quoten gut für Alice oder Alexandra, wenn es ein Mädchen wird und James oder Philip bei einem kleinen Jungen. Natürlich tauchen diese Namen bereits in der langen Geschichte der englischen Monarchen auf. Prinzessin Alice, Herzogin von Gloucester zum Beispiel war eine angeheiratete Tante der Queen (91) und Prinz Philip (96) heißt nicht nur der Ehemann von Lizzy, sondern auch schon ein König im 16. Jahrhundert.

Auch bei George war übrigens der Name James schon im Gespräch. Experten vermuten allerdings, dass der durch König James II. in Ungnade gefallen sein. Er wurde im 17. Jahrhundert abgesetzt, weil er sich eher dem Römisch-Katholischem Glauben zuwand, statt der anglikanischen Kirche.

Herzogin Kate und Prinz William im Sunken Garden in LondonKirsty Wigglesworth/AFP/Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William im Sunken Garden in London
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate und Prinz GeorgeChris Jackson / Staff
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate und Prinz George
Herzogin Kate in der britischen Botschaft in BerlinChris Jackson - Pool/Getty Images
Herzogin Kate in der britischen Botschaft in Berlin
Werden Kate & William ihrem 3. Kind auch einen traditionellen Namen geben?313 Stimmen
301
Ja, wie bei George und Charlotte
12
Nein, diesmal wird es etwas ausgefallener


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de