Jetzt tritt auch noch die Ex nach: Oliver Kahn (48) gehörte bei den Fußballgroßereignissen als Kommentator im Studio dazu, wie der Ball zum Spiel. Zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland darf er aber aus Kostengründen nicht mehr mit anreisen! Zusammen mit Oliver Welke (51) wird der Titan aus dem Studio in der Heimat das Geschehen auf dem Platz analysieren. Exfreundin Verena Kerth (36) kann sich eine kleine Stichelei nicht verkneifen.

"Da läuft doch was verkehrt 2017: Ich werde nicht Kanzlerin und Kahn darf nicht zur WM", schreibt die Radiomoderatorin ironisch zu ihrem Instagram-Schnappschuss. Auf dem Bild sieht man die Blondine am Flughafen mit einer Zeitung in der Hand – auf der Titelseite prangt die Überschrift "ZDF lässt Kahn nicht zur WM!" Bei ihren Followern kommt der kleine Seitenhieb gegen den Ex gut an: "Witzig", "Böse gut" und "Humor hast du ja!!!", kommentieren sie das Pic.

Falls sich Verena doch noch überlegen sollte, als Kanzlerin zu kandidieren, hätte sie auch schon ein paar Supporter im Sack. Ihre Fans können sich die Münchenerin wohl gut als Merkel-Nachfolgerin vorstellen: "Meine Stimme hast du ja", schreibt beispielsweise ein Follower. Ob Oli das wohl genauso sieht?

Oliver Kahn und Verena Kerth 2007 auf dem Oktoberfest in MünchenJohannes Simon
Oliver Kahn und Verena Kerth 2007 auf dem Oktoberfest in München
Verena Kerth bei der Premiere von dem Musical "Hinterm Horizont" 2016 in HamburgAlexander Koerner
Verena Kerth bei der Premiere von dem Musical "Hinterm Horizont" 2016 in Hamburg
Oliver Kahn und Oliver WelkePatrik Stollarz
Oliver Kahn und Oliver Welke
Könntet ihr euch Verena Kerth als Kanzlerin vorstellen?226 Stimmen
84
Nein, auf keinen Fall! In der Position braucht es mehr als Humor.
21
Ja, sie würde Deutschland zumindest humortechnisch gut vertreten.
121
Das ist mir zu realitätsfern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de